Die örtliche Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften vor Ort / Bewohner des Hauses blieben unverletzt

130.000 Euro Schaden nach Wohnhausbrand in Walsleben

+
Am Dienstagmorgen ist es in Walsleben zu einem Wohnhausbrand gekommen. 

jsf Walsleben. Über die Rettungsleitstelle Altmark wurde am Dienstagmorgen gegen 09.25 Uhr ein Wohnhausbrand in der Ortslage Walsleben gemeldet und die Polizei alarmiert.

Die örtliche Feuerwehr war mit 35 Kameraden vor Ort und hatte bei Eintreffen der Polizei den Brand fast vollständig gelöscht. Aus bislang ungeklärter Ursache brach das Feuer im Hause aus und breitete sich über den Dachstuhl zu einem Vollbrand aus. Das Wohnhaus ist aufgrund des Feuers derzeit unbewohnbar. Die Besitzer des Hauses konnten selbstständig das Haus verlassen und blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 130.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wohnhausbrand in Walsleben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare