1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Vier Mädchennamen gibt es doppelt

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Klötzes Bürgermeister Uwe Bartels (l.) begrüßt im September Neugeborene und ihre Eltern
Im September 2021 wurden die Babys aus dem ersten Halbjahr vom Bürgermeister begrüßt. Für das zweite Halbjahr gibt es diese Veranstaltung nicht. © Monika Schmidt

Vier doppelte Mädchennamen und drei Dopplungen bei den Jungen gab es 2021 bei den Neugeborenen in der Einheitsgemeinde Klötze. Welche Namen sind die Favoriten der Eltern?

Klötze – Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie weicht die Stadt Klötze auch in diesem Frühjahr von einer beliebten Tradition ab. Es wird keine Babybegrüßung geben. Darüber informierte der stellvertretende Bürgermeister Matthias Reps während der jüngsten Hauptausschusssitzung. Stattdessen gibt es für die Eltern von Neugeborenen aus dem zweiten Halbjahr 2021 wieder die Möglichkeit, sich im Rathaus die Begrüßungsgeschenke abzuholen, kündigte er an. Insgesamt sind im vergangenen Jahr in der Einheitsgemeinde 73 Kinder zur Welt gekommen. Dabei sind die Jungen mit 41 deutlich in der Überzahl gegenüber 32 Mädchen. Das war 2020 noch anders, erinnerte Matthias Reps. Damals kamen 61 Kinder zur Welt, davon mit einer leichten Mehrzahl Mädchen, nämlich 33, dazu kamen 28 Jungen.

In den vergangenen Jahren hatten die Klötzer Eltern für ihren Nachwuchs zumeist Namen ausgesucht, mit denen die Kinder im Jahrgang allein sind. Das ist für 2021 anders. Bei den Mädchen gibt es gleich vier Vornamen, die zweimal vergeben wurden. Emelie/Emely, Hanna/Hannah, Ida und Lea. Bei den Jungen sind es drei Vornamen, die sich die Kinder des Jahrgangs teilen müssen: Finn, Louis und Matteo. Damit liegen die Vornamen der Klötzer Kinder ausnahmsweise auch einmal im Bundestrend. Dort sind bei den Mädchen Emilia, Hannah und Mia als beliebteste Vornamen des Jahres aufgelistet worden. Bei den Jungen geht der Spitzenplatz an Matteo vor Noah und Leon. Bislang hatten die Eltern aus der Einheitsgemeinde sich meist für nicht so populäre Namen entschieden, erst 2020 war auch die bundesweiten Namensfavoritin Mia der mit drei Vergaben häufigste Vorname für Neugeborene in der Stadt Klötze. Bei den Jungen war dagegen im Vorjahr der Klötzer Namensfavorit Oskar mit drei Nennungen in der bundesweiten Top-Ten-Liste gar nicht vertreten.

Auch interessant

Kommentare