Antje Fischer führt Frauenarztpraxis von Silke Wächter weiter / Neurologe hält Sprechstunde ab

Vier Hausarztstellen sind offen

+
An der Klötzer Hagenstraße hat die neue Frauenärztin Antje Fischer seit Juli ihre Praxis. Neu ist auch der Neurologe Mike Matzke. Die beiden Internisten Elena Cherneva und Matthias Strecker praktizieren schon seit längerer Zeit in dem Gebäude. 

Klötze. Vier Hausarztstellen sind derzeit in Klötze unbesetzt. Das sagte Janine Krausnick, Pressesprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA), auf Nachfrage der Altmark-Zeitung.

„Die Zahl der Hausärzte in Klötze konnte in den vergangenen Jahren konstant gehalten werden. Derzeit sind sechs Hausarztstellen besetzt“, informierte die Pressesprecherin. Wie Janine Krausnick weiter mitteilte, gehört die Einheitsgemeinde Klötze zum Planungsbereich Salzwedel. „Für diesen Bereich errechnen sich insgesamt zehn Hausärzte und damit sind vier Stellen derzeit unbesetzt“, merkte Krausnick an.

Allerdings könnte sich die Situation in Klötze in einigen Jahren noch einmal verschärfen. So hat unter anderem der Klötzer Allgemeinmediziner Dr. Wilhelm Kausche schon seit einigen Jahren das Rentenalter erreicht, praktiziert sehr zur Freude der Einheimischen aber noch. Wie KVSA-Pressesprecherin Janine Krausnick weiter mitteilte, gibt es momentan keine Bewerber für eine Hausarztstelle in Klötze.

Allerdings gibt es auch positive Nachrichten für die Klötzer, was die Besetzung von freien Arztstellen betrifft. So führt seit 1. Juli Antje Fischer die Frauenarztpraxis von Dr. Silke Wächter an der Hagenstraße weiter.

Ebenfalls neu ist seit 1. August die wöchentliche Sprechstunde von Dr. Mike Matzke. Der Neurologe hält jeweils montags in der Praxis an der Hagenstraße seine Sprechstunden ab. Terminvereinbarungen sind unter der Tel. (0 39 09) 21 30 im Vorfeld möglich, wie die KVSA mitteilt. Keine Veränderungen gibt es bei der kinderärztlichen Versorgung im Stadtgebiet. Hedda Ewertowski ist die langjährige praktizierende Kinderärztin in Klötze.

Um die Arztstelle des Orthopäden Bernd Hesse neu zu besetzen, hatte die Kassenärztliche Vereinigung die Stelle deutschlandweit ausgeschrieben. Wie Janine Krausnick informierte, liegen final noch keine Ergebnisse vor. Allerdings ist die Kassenärztliche Vereinigung mit einem ernsthaften Interessenten im Gespräch. In den kommenden Tagen fällt dazu eine Entscheidung, ob die Stelle neu besetzt wird oder nicht, verkündete die KVSA-Pressesprecherin.

Von Henning Lehmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare