Fahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle / Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss auf der L 19 zwischen Klötze und Schwiesau

+
(Symbolbild)

jsf/pm Klötze/Schwiesau – Ein 39-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem BMW die L 19 aus Richtung Klötze kommend in Richtung Schwiesau. Kurz vor Schwiesau kam der Wagen in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, streifte einen Leitpfosten und fuhr in das angrenzende Feld.

In weiterer Folge kippte das Fahrzeug zur Seite und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen.

Der Fahrzeugführer flüchtete zunächst fußläufig von der Unfallstelle, konnte jedoch im Nahbereich festgestellt werden. Da der Fahrzeugführer durch den Unfall leichte Verletzungen erlitt, wurde er durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus nach Gardelegen gebracht.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille, sodass im Krankenhaus eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, sein Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare