Verkohlte Steine und Scherben

Vandalismus am Klötzer Waldklassenzimmer

+
Die Steine des Walls liegen durcheinander, ein Teil wurde als Feuerstelle hergerichtet. Neben allerhand Müll liegen in den Feuerresten auch verbranntes Plastik und Glasflaschen.

Klötze – Das Waldklassenzimmer am Zinnberg in Klötze bietet einen trostlosen Anblick. Genutzt wird es ohnehin selten. Dafür ist es schon seit seiner Errichtung ein Anlaufpunkt für Vandalismus.

Immer wieder wurden die aufgeschichteten Steinhaufen zerstört.

Zahlreiche Steine, aber auch die Stämme von Bäumen in der Nähe, sind mit Farbe besprüht.

Derzeit ist der Zustand ganz schlimm, offensichtlich wurde dort eine wilde Silvesterparty gefeiert – darauf deuten zumindest die zahlreichen Überreste von Knallern und Raketen hin. Und weil es im Winter kalt ist, wurde eine Feuerstelle gebaut – und damit ein großer Teil des Steinwalls angekokelt und zerstört.

Im Feuer wurden Plastikflaschen verbrannt, Glassplitter sind überall im Innern der Umrandung verteilt, Steine und Bäume mit Farbe besprüht. Vom früheren Insektenhotel steht nur noch die Verankerung, Holzplatten wurden ebenfalls verheizt. Das einzig Neue ist das Hinweisschild am Zinnberg. Um das Klassenzimmer in der Natur wieder zu nutzen, ist viel Arbeit nötig.

VON MONIKA SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare