Unbekannte randalieren an der Kirche in Neuferchau 

Täter schlagen erneut zu 

Neu dazugekommen, ist am Mittwoch das zerbrochene Kirchenfenster.
+
Neu dazugekommen, ist am Mittwoch das zerbrochene Kirchenfenster. Ines Peters hatte am Montag bereits mehrere Schäden entdeckt.
  • VonLina Wüstenberg
    schließen

Ines Peters entdeckte am Montag mehrere Schäden an der Kirche in Neuferchau. So wurden zwei Lampen zerstört. der Blitzableiter herausgerissen und ein Fenster war geöffnet. Trotz vermehrter Polizeipräsenz schlugen die unbekannten Täter erneut zu. So war am Mittwoch ein Fenster zerbrochen.

Neuferchau – „Als ich am Montagmorgen zur Kirche kam, habe es alles entdeckt“, erzählt Küsterin Ines Peters. An diesem Morgen musste sie feststellen, dass an der Kirche in Neuferchau randaliert wurde.

„Die zwei Lampen sind kaputt“, zählt sie auf und zeigt auf den Boden, wo weit verteilt die ganzen Scherben liegen, „Da muss jemand mehrmals auf die Lampen geschlagen haben, ansonsten wären hier nicht so viele Scherben“, vermutet Ines Peters. Einen weiteren Schaden entdeckte sie an der Kirchenseite am Blitzableiter. Dieser wurde mutwillig aus der Halterung herausgerissen und somit wurde auch das Kabel durchtrennt.

„Was mir aber am meisten Sorgen macht, war das offenstehende Fenster“, erklärt die Küsterin, da dieses nur von innen zu öffnen ist und es am Abend davor definitiv geschlossen war. „Die Kirche ist auch immer abgeschlossen, sodass dort eigentlich niemand Unbefugtes Zutritt hat“, erzählt sie und ergänzt: „Im Inneren der Kirch habe ich Gott sei Dank nichts entdeckt, was kaputtgemacht worden ist.“

Bis jetzt kann Ines Peters noch nicht genau sagen, wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist. „Aber zum Glück sind wir versichert“, so die Küsterin. Dennoch kann sie nicht verstehen, wer so was macht und aus welchen Gründen man so handelt. „So etwas habe ich bis jetzt noch nicht erlebt“, sagt Ines Peters, die seit 2012 als Küsterin in Neuferchau arbeitet.

Am Montag wurde bereits bei der Polizei Anzeige erstattet. Seitdem fährt die Polizei auch vermehrt um das Gelände der Kirche Streife. Aber diese Maßnahme hielt die unbekannten Täter nicht davon, wieder zuschlagen, wie Ines Peters feststellen musste. „Das Fenster war am Dienstag noch nicht zerbrochen.“ Im Kircheninneren hat sie dann auch drei Steine gefunden. „Ich werde das sofort der Polizei melden“, sagt sie im Gespräch mit der AZ.

Ines Peters hofft jetzt, dass die Verantwortlichen so schnell wie möglich gefunden werden. Wer irgendwas gesehen hat, kann sich bei Ines Peters unter Tel. (0151) 17277926 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare