1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Bus soll am Klötzer Waldbad halten

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Eine Bushaltestelle auf einem Parkplatz in Klötze
An der Bushaltestelle am Kurhaus in Klötze soll künftig der Bus der Landeslinie 100 anhalten, um auch Auswärtigen zum Beispiel den Besuch im Zirkus zu ermöglichen. © Monika Schmidt

Die Stadt Klötze soll sich dafür einsetzen, dass der Bus der Landeslinie 100 am Waldbad nicht nur vorbeifährt, sondern da künftig auch stoppt.

Klötze – Mit einem Antrag der Fraktion Die Linken meldete sich Lothar Schulze im jüngsten Klötzer Ortschaftsrat zu Wort. Anlass war der Vorschlag von Wolfgang Mosel, die Buslinie 100 künftig auch an der Haltestelle am Kurhaus anhalten zu lassen. Bislang fährt der Bus dort in Richtung Jemmeritz zwar vorbei, er steuert die Haltestelle aber nicht an, stellten die Ortschaftsräte nach einem kurzen Blick ins Internet und auf den Fahrplan fest. Die Linken beantragten deshalb, „dass der Klötzer Bürgermeister mit dem ÖPNV darauf Einfluss nimmt, dass die Linie 100 die Haltestelle regelmäßig anfährt“, trug Lothar Schulze als Antrag vor. Er begründete den Antrag damit, dass so gleich mehrere touristische Höhepunkte in Klötze angesteuert werden könnten. Denn die Haltestelle auf dem Parkplatz am Waldbad, die noch den alten Namen „Kurhaus“ trägt, grenzt direkt an das Waldbad, den Tierpark, eine Gaststätte und an die Festwiese, auf der zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. „Diese Anlaufpunkte könnten so auch mehr bekannt gemacht werden“, regte Lothar Schulze an. So könnte mit dem Spazierengehen an der Kirschallee geworben werden. „Ich unterstützte das“, erklärte Alexander Kleine. Die Buslinie die Salzwedel, Klötze und Gardelegen mit Magdeburg verbindet, führe dort ohnehin entlang, der Aufwand für einen Stopp dürfte nicht zu groß sein. Ortsbürgermeister Raimund Punke erinnerte daran, dass die Haltestelle bereits vom Rufbus angesteuert wird. So könnten beispielsweise die Kinder aus Klötze-Süd mit dem Rufbus zum Freibad fahren. „Es spricht nichts dagegen, da Ja zu sagen“, unterstützte auch Punke den Antrag. Dieser wurde mit einer Enthaltung vom Ortschaftsrat mehrheitlich befürwortet und soll nun an die Stadt Klötze weitergeleitet werden.

Auch interessant

Kommentare