Förderverein will auch 2020 wieder zwei Kinderfeste organisieren

Tiergehege Klötze: Statt Affenkäfig eine weitere überdachte Sitzgruppe

+
An ihrem Stand beim Waldbadfest präsentierten die Mitglieder des Fördervereins erstmals auch einen Plüsch-Esel als Schaukelpferd für die Kinder. Die Arbeiten im Tiergehege gehen weiter.

Klötze – Beim Waldbadfest am ersten Augustwochenende war auch der Förderverein für das Klötzer Tiergehege mit einem Stand vertreten. Dieser war schon beim 90-jährigen Bestehen des Waldbades im Vorjahr ein voller Erfolg gewesen.

Betreut wurde der Stand in diesem Jahr von Lothar Schulze, Hans-Jürgen Schmidt und Christian Gebühr.

Sie ließen die Kinder und Erwachsenen im Rahmen des Stationsbetriebs wieder Tiere erraten: Anhand von Fotos sollten die Bewohner des Klötzer Tiergeheges und andere Tiere aus der Natur korrekt benannt werden. Das war nicht immer einfach. Wem es gut gelang, der konnte sich über einen kleinen Preis freuen. Außerdem hatten die Tiergehege-Förderer einen Plüschesel zum Reiten für die ganz kleinen Besucher mitgebracht. „Wir wollten dazu auch noch ein Schaukelpferd anschaffen, das ist aber nicht rechtzeitig eingetroffen“, erklärte Lothar Schulze.

Die Mitglieder des Vereins nutzten die Gelegenheit, um mit den Besuchern des Festes ins Gespräch zu kommen, ihren Verein und dessen Ziele vorzustellen. „Die Kinder sollen die Tiere kennenlernen“, das ist ein Bestreben des Vereins, sei es durch das Ratespiel mit den Bildern oder auch durch den Besuch im Tiergehege selbst. Dort stehen noch weitere Veränderungen für dieses Jahr an, informierte Lothar Schulze.

So ist er zuversichtlich, dass der Abriss des Affenkäfigs noch in diesem Jahr abgeschlossen wird. „Dort wollen wir eine weitere überdachte Sitzgruppe aufstellen, von der aus die Mütter ihre Kinder auf dem Spielplatz gut im Auge behalten können“, kündigt der Vereinsvorsitzende an. Dass der Spielplatz so gut angenommen wird, freut die Vereinsmitglieder. Auch das Streichelgehege mit seinen geduldigen Ziegen aus Magdeburg kommt gut an. „Es ist eine richtige Freude, die Kinder dort zu sehen“, findet Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Schmidt.

Die Feste zum Osterspaß und zum Kindertag in diesem Jahr waren so gut besucht, dass sie im kommenden Jahr wiederholt werden sollen, so Schmidt. Nächste größere Baumaßnahme im Tiergehege ist der Bau einer Toilette. Dafür hat die Stadt bereits grünes Licht gegeben und die entsprechenden Vorbereitungen getätigt.  mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare