Einwohner beklagen sich im Ortschaftsrat über die Stadtwirtschaft

Steimke: Nur ein Bruchteil des Baumschnitts erledigt

Der Steimker Saal bot nicht nur den Ortschaftsräten genügend Platz, um Abstand zu halten. Auch die Einwohner saßen weit genug auseinander.
+
Der Steimker Saal bot nicht nur den Ortschaftsräten genügend Platz, um Abstand zu halten. Auch die Einwohner saßen weit genug auseinander.

Steimke – „Corona hat uns das Leben ganz schön schwer gemacht“, zog der Steimker Ortsbürgermeister Frank Kraskowski im Ortschaftsrat eine Bilanz. Die Mitglieder des Ortschaftsrates trafen sich in der vergangenen Woche im Steimker Saal.

Nicht nur im persönlichen Bereich, auch beim Dorf- und Vereinsleben hatte es reichlich Einschränkungen gebeten, erinnerte Frank Kraskowski.

So fielen das Osterfeuer und die Maifeier aus, das Pfingstfest musste abgesagt werden. „Ich hoffe, dass wir trotzdem bald das erste Steimker Dorffest auf die Beine stellen dürfen“, sagte er bei der Sitzung, die ebenfalls unter Corona-Beschränkungen stattfand: Tische und Stühle standen weit auseinander, die Fenster waren weit geöffnet und es gab reichlich Desinfektionsmittel für die Teilnehmer.

Frank Kraskowski freut sich, dass die wegen Corona gegründete Nachbarschaftshilfe im Dorf gut funktioniert hatte. „Es haben sich immer Leute gefunden, die gefahren sind und Einkäufe erledigt haben“, bedankte er sich bei allen Mitstreitern.

Dauerbrennerthema bei den Steimker Ortschaftsratssitzungen ist die Arbeit der Stadtwirtschaft. So wurde der Baumschnitt im Frühjahr kritisiert. „Die kommen immer am letzten Tag und schaffen die Arbeit dann nicht“, ärgerten sich die Einwohner, die den Eindruck haben, dass Steimke stets als Letztes auf den Abarbeitungslisten angesteuert wird. Die Mitarbeiter der Stadtwirtschaft würden immer nur ganz kurz nach Steimke kommen und dann die aufgelaufene Arbeit nicht schaffen, kritisierten die Einwohner weiter. „Die Baumschnittliste ist nur zu einem Bruchteil abgearbeitet“, räumte auch Ortsbürgermeister Frank Kraskowski auf die vorgebrachte Kritik ein. Er vermute, dass die neue Baumschnittliste, die bald aufgestellt und für die Abarbeitung im Winter eingereicht werde, „wohl länger aus die alte“ ausfallen werde.

Generell seien auch von der Prioritätenliste des Steimker Ortschaftsrates noch nicht alle Punkte abgearbeitet. „Die Top 5-Punkte sind nicht gemacht“, stellte Frank Kraskowski fest. Aber dafür seien viele kleine Dinge, die auf der Liste standen, erledigt worden. „Es wird alles peu à peu gemacht, aber es kommen ja auch ständig neue Punkte dazu“, stellte er das Problem dar.  mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare