EFA überrascht zum Jubiläum mit neuem Fitnesskurs / Spaß für Mutter und Kind beim Muddi-Sport

Sportlicher 23. Geburtstag

Spielen und fit werden gleichzeitig. Muddi-Sport richtet sich an Mütter mit Babys oder Kleinkindern. Fotos (3): Schulz
+
Spielen und fit werden gleichzeitig. Muddi-Sport richtet sich an Mütter mit Babys oder Kleinkindern.
  • vonKatharina Schulz
    schließen

Klötze. Schnelles auf der Stelle treten, Ausfallschritte und Sit-ups – was nach Fitnessstudio und Bauch-Beine-Po klingt, ist in Wirklichkeit etwas ganz anders, Muddi-Sport in der evangelischen Familienbildungsstätte (EFA).

Seit 23 Jahren besteht die Einrichtung in Klötze und überrascht immer wieder mit neuen Kursen und Angeboten. So gibt es unter der Leitung von Antje Kampe, die sich seit Anfang des Jahres mit Thekla Putzke die Leitung teilt, nun Muddi-Sport. Einmal wöchentlich, jeweils freitags von 9. 30 bis 11 Uhr, können Mütter mit ihren Babys und oder Kleinkindern ab jetzt in die EFA kommen und gemeinsam Sport treiben.

Während die Mamas Fitnessübungen machen, können die Babys beim Muddi-Sport auf Mamas Arm mitmachen oder krabbeln und spielen.

„Wenn man Mutter ist, dann hat man wenig Zeit. Und wenn, dann ist das Kind dabei. Beim Muddi-Sport können die Mütter ihre Kinder mitbringen“, erklärte Antje Kampe bei der ersten Kursstunde am Freitag. Die Babys können, während ihre Mamas Sport machen, krabbeln, schlafen oder mitmachen. Denn auf Mamas Arm dienen sie als Gewicht. Antje Kampe machte mit einer Puppe vor, wie die Kinder gehalten werden sollten.

Antje Kampe machte die Übungen mit einer Puppe vor.

Je nach Wetter beginnt der Kurs mit dem Aufwärmen an der frischen Luft. Im Kinderwagen oder Tragetuch kommt der Nachwuchs mit, wenn Mama sich warm läuft bzw. schnell geht. Anschließend folgen in der EFA einige Kräftigungsübungen. Beim Muddi-Sport geht es aber nicht nur um die Verbesserung der allgemeinen Fitness, die Mütter erhalten auch Gelegenheit sich mit anderen Müttern auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Sechs Frauen nahmen an der ersten Kurs-Stunde am Freitag teil und sportelten mit ihrem Nachwuchs auf dem Arm oder mit Wasserflaschen, wenn die Kleinen keine Lust hatten.

Wie Antje Kampe erklärte, können maximal zehn Leute beim Muddi-Sport mitmachen. Der Fitnesskurs erstreckt sich über acht Wochen. Anmeldungen werden unter Tel. (0 39 09) 27 15 entgegengenommen.

Zahlreiche Gäste kamen am Sonnabendnachmittag in die evangelische Familienbildungsstätte in Klötze, um den 23. Geburtstag der Einrichtung zu feiern.
Die Mädchen und Jungen aus der Kinderkirche führten zum Jubiläum ein kleines Schauspiel auf.

Am Sonnabend war es dann so weit und die EFA-Mitarbeiterinnen und die ehrenamtlichen Helfer luden zum 23. Geburtstag der Einrichtung ein. Antje Kampe begrüßte die kleinen und großen Gäste. Unter Leitung von Christel Backs- Pacholik hatten die Mädchen und Jungen der Kinderkirche ein kleines Stück einstudiert, dass sie aufführten. Als Sprecher fungierte Klaus Pacholik. In dem Anspiel geht es um drei Bäume, die jeder für sich, einen Wunsch hatten. Der erste möchte eine ganz besondere Schatzkiste sein, der zweite möchte ein ganz besonderes Schiff sein und der dritte Baum hatte den Wunsch, allen Menschen auf der Erde von Gott zu erzählen. Eines Tages wurden die Bäume gefällt und alle drei ereilte der geträumte Wunsch. Aus dem ersten Baum wurde eine Krippe gebaut, in der einmal Jesus liegen wird. Aus dem zweiten Baum entstand ein Fischerboot, mit dem einmal Jesus befördert wird. Aus dem dritten Baum wurde ein großes Holkreuz gebaut, an dem Jesus gekreuzigt wurde und später auferstand.

Im Anschluss an das Anspiel gab es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen für die Gäste. Für die Kleinen gab es eine Bastelstraße, sie konnten sich aber auch im Innenhof der EFA bei Sport und Spiel austoben.

Von Katharina Schulz und Wolfram Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare