Ortschaftsräte beklagen schlechte Sicht

Spiegel für die Klötzer Kreuzung

+
An der Kreuzung Wasserfahrt / Straße der Jugend / Schützenstraße ist die Sicht schlecht, beklagten die Klötzer Ortschaftsräte und empfahlen das Aufstellen von Spiegeln.

Klötze – Dass an der Kreuzung der Straße An der Wasserfahrt mit Schützenstraße und Straße der Jugend gelegentlich Unfälle passieren, ist bekannt. Abhilfe könnte nach Ansicht von Lothar Schulze aus dem Klötzer Ortschaftsrat das Anbringen von Verkehrsspiegeln schaffen.

„Der Kreuzungsbereich ist schlecht einsehbar“, begründete er seinen Vorschlag.

Wer ein Auto mit einer langen Schnauze habe, so erklärte er weiter, „der kommt da schlecht rüber. “ Trotz des Stoppschildes sei das Überfahren der Kreuzung gefährlich, weil zu weit in den Kreuzungsbereich eingefahren werden muss. Ilka Speckhahn sah eine Ursache in der schlechten Sicht im Hinweisschild auf das Rathaus, das im Kreuzungsbereich steht.

„Das nimmt den Autofahrern auf der Straße der Jugend die Sicht nach links auf die Schützenstraße“, wusste sie. Es wäre besser, wenn das Schild versetzt werde. „Es könnte auch einfach höher gesetzt werden“, schlug Bernd Hamann vor. „Dann wäre auf jeden Fall für die Einsicht in dem Bereich viel gewonnen“, schätzte Ilka Speckhahn ein.  mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare