1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Sicherheit vor der Kirche

Erstellt:

Kommentare

Mit einer Hebebühne, die bis zu 35 Meter ausgefahren werden kann, sägten Mitarbeiter einer Gardelegener Gartenbaufirma gestern die Linden vor der Kuseyer Kirche in Stücke. Foto: W. Weber
Mit einer Hebebühne, die bis zu 35 Meter ausgefahren werden kann, sägten Mitarbeiter einer Gardelegener Gartenbaufirma gestern die Linden vor der Kuseyer Kirche in Stücke. © W. Weber

ww Kusey. Ein Gardelegener Forst- und Landschaftspflegebetrieb hat gestern damit begonnen, die Reste zweier Winterlinden und einer Silberlinde, die an der Kuseyer Fachwerkkirche noch standen, zu fällen.

Beim jüngsten Sturm, Anfang September, wurden die Kronen beschädigt, sodass die Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden mussten.

Anfang Oktober begannen die Arbeiten, die aber wegen zu starken Winds nicht fertiggestellt werden konnten. Mit einer Arbeitsbühne, die bis zu 35 Metern Höhe ausgefahren werden kann, werden die Bäume nun Stück für Stück, abgetragen. Pünktlich zu den Weihnachtsgottesdiensten werden die Arbeiten fertiggestellt sein, damit die Gottesdienstbesucher sicher in die Kirche gelangen können.

Auch interessant

Kommentare