Drei Wünsche auf der Liste

Schwiesau: Kita-Containerbau, Jugendclub und ein zweites Bushäuschen

An der Bushaltestelle in Richtung Klötze sollte ebenfalls ein Bushäuschen stehen, so der Wunsch des Schwiesauer Ortschaftsrates. Es ist einer von drei Wünschen, die auf der Liste stehen.
+
An der Bushaltestelle in Richtung Klötze sollte ebenfalls ein Bushäuschen stehen, so der Wunsch des Schwiesauer Ortschaftsrates. Es ist einer von drei Wünschen, die auf der Liste stehen.

Schwiesau – „Der Kita-Containerbau ist das Wichtigste“, erklärt der Schwiesauer Ortsbürgermeister Manfred Hille im AZ-Gespräch.

Dass für die Jüngsten aus dem Ort annehmbare Bedingungen für die Betreuung geschaffen werden, sei die größte Aufgabe, die der Stadt Klötze in der kommenden Zeit zufalle. „Wenn das erledigt ist, sind wir schon zufrieden“, sagt Manfred Hille.

Auf der Liste der Investitionen für das kommende Jahr hat der Ortschaftsrat nur zwei weitere Wünsche. So soll der Jugendclub, der sich an der Kindertagesstätte befindet, wieder hergerichtet werden. Die Jugendlichen hatten sich mit diesem Anliegen an den Ortschaftsrat gewandt. Sie waren auf offene Ohren gestoßen, zumal sie zusicherten, bei der Renovierung mitzuhelfen.

„Der Jugendclub sollte den Jugendlichen wieder zur Verfügung stehen“, so der zusammengefasste Wunsch der Ortschaftsräte. Dazu sind Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten nötig, damit eine Wiedernutzung der Räumlichkeiten möglich ist. Was genau gemacht werden muss, soll noch mit der Stadt abgesprochen werden. Details zum Jugendclub müssen ebenfalls noch geklärt werden. So hatte der Ortschaftsrat den Jugendlichen vorgeschlagen, dass sie sich selbst Gedanken über eine Klubordnung machen sollten und diese dann mit dem Ortschaftsrat besprechen.

„Es soll eine gewisse Eigenverantwortlichkeit der Jugendlichen zum Tragen kommen. Wir wollen zeigen, dass wir ihnen vertrauen und an sie glauben“, erklärte Manfred Hille. Dass sie einen Jugendclub bekommen, sei im Übrigen, so betont der Ortsbürgermeister ausdrücklich, keine Bedingung für die Patenschaft für die Denkmäler auf dem Dorfplatz (wir berichteten) gewesen.

Der zweite Wunsch auf der kurzen Liste des Ortschaftsrates betrifft die Bushaltestelle am Eckernkamp. Dort sollte es auch in Richtung Klötze ein Bushäuschen geben, wünscht sich der Ortschaftsrat. „An der Haltestelle hält auch der Schulbus, der die Kinder nach Klötze bringt“, erläuterte Manfred Hille den Wunsch. Bei schlechtem Wetter werden die Kinder entweder nass oder sie stellen sich im Häuschen auf der gegenüberliegenden Seite unter.

Wenn der Bus dann kommt, rennen die Kinder – ohne auf den Verkehr zu achten – über die Straße. Um diese Gefährdung auszuschließen, wäre ein zweites Wartehäuschen dringend nötig. Ein entsprechender Antrag des Schwiesauer Ortschaftsrates soll bei der Stadt eingereicht werden. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn der Ort steht bei der geplanten barrierefreien Umgestaltung der Bushaltestellen weit oben auf der Liste der Stadt. In dem Zuge könnte auch der Wunsch nach einem zweiten Bushäuschen aus Sicherheitsgründen erfüllt werden.

VON MONIKA SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare