60-jährige Fahrerin von Straße abgekommen

Schnelle Hilfe dank Radler

+
Weil sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen verloren hatte, prallte der Hyundai der 60-Jährigen gegen einen Baum. Ein Radfahrer als „Knallzeuge“ holte schnell Hilfe. Die Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

mm Klötze. Weil ein aufmerksamer Radfahrer gestern Morgen schnell reagierte, konnte eine verunglückte Autofahrerin schnelle Hilfe erhalten. Der 30-jährige Radler war auf der Straße von Klötze nach Lockstedt unterwegs, als er gegen 6.30 Uhr hinter sich Unfallgeräusche hörte, berichtet die Polizei.

Der Mann kehrte um, fuhr einige hundert Meter zurück und sah einen unbeleuchteten Pkw demoliert am Baum stehen. Die 60-jährige Fahrerin war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen den Baum gestoßen. Schaden: 5000 Euro. Sie konnte den Hyundai zwar noch verlassen, wurde dann aber bewusstlos. Der Radler wählte den Notruf, so dass die Frau schwer verletzt ins Gardelegener Krankenhaus eingeliefert werden konnte. „Ihm gebührt für dieses vorbildliche Verhalten Dank“, lobt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare