1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Lkw auf der Salzwedeler Straße in Klötze: „Ist das Parken da zulässig?“

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Parkende Lkw auf der Salzwedeler Straße in Klötze beschäftigten die Mitglieder des Ortschaftsrates. Das Vorbeifahren sei schwierig, meinte Bernd Unruh, Uwe Witte sah das Problem eher bei den parkenden Pkw.
Parkende Lkw auf der Salzwedeler Straße in Klötze beschäftigten die Mitglieder des Ortschaftsrates. Das Vorbeifahren sei schwierig, meinte Bernd Unruh, Uwe Witte sah das Problem eher bei den parkenden Pkw. © Schmidt

Klötze – Die Salzwedeler Straße bleibt weiter ein Dauerbrenner-Thema in der Stadt Klötze. Bernd Unruh machte im Rahmen der Diskussion im jüngsten Ortschaftsrat auf einen weiteren Missstand an der Salzwedeler Straße aufmerksam.

So war ihm aufgefallen, dass im Bereich der Neubauten in Richtung Ortsausgang nach Lockstedt häufig Lkw am Straßenrand parken. Das mache das Vorbeifahren schwierig.

„Ist das zulässig, dass die da stehen?“, fragte Bernd Unruh deshalb bei der jüngsten Zusammenkunft des Ortschaftsrates nach. „Man kann die so schwer überholen“, bemängelte der Klötzer.

Uwe Witte sah ein anderes Problem: „Die Pkw, die auf der anderen Seite stehen, müssen weg“, forderte er. Ein Lkw-Parkverbot gebe es in dem Bereich nicht, wusste Uwe Witte. Da die Salzwedeler Straße in dem hinteren Bereich Richtung Ortsausgang sowohl dem Wohnen, aber auch dem Gewerbe dient, handelt es sich um ein Mischgebiet, für das andere Vorschriften gelten als für ein reines Wohngebiet (siehe Infokasten).

Damit es für die Vorbeifahrenden einfacher wird, an den Lkw entlang zu fahren, sollten Parkbuchten installiert werden, wünschte sich Uwe Witte. „Dann kann man sich da vernünftig durchschlängeln.“

Ein weiteres Problem, so stellte Uwe Witte bei der Ortschaftsratssitzung fest, sei das Parken an der Kurve vor der Einmündung der Ziegelstraße. Es sei Verkehrsteilnehmern nicht möglich, die Salzwedeler Straße dort weit genug einzusehen. Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Schmidt wusste auf Anhieb keine Lösung. „Wir können das nur weiterleiten“, stellte er fest.

Das Parken auf der Salzwedeler Straße ist schon seit geraumer Zeit ein Gesprächsthema in Klötze und wurde auch mehrfach schon im Ortschaftsrat – durchaus auch kontrovers – diskutiert. Die einen beklagen, dass wegen der parkenden Pkw und fehlender Lücken vor allem in Fahrtrichtung Stadtmitte nicht eingeschert werden kann, wenn Gegenverkehr kommt. Sie fordern die Anlieger auf, die Fahrzeuge auf ihren Grundstücken abzustellen.

Von den Anliegern wiederum kommt das Argument, dass die parkenden Pkw zur Verkehrsberuhigung beitragen, da sie das Rasen auf der Straße verhindern. Eine Unterschriftensammlung und ein Antrag ans Land für eine Geschwindigkeitsbegrenzung und ein Lkw-Durchfahrverbot, weil sich an den Häusern durch die Erschütterungen schon Risse zeigen, wurde vor Jahren von Verkehrsminister Thomas Webel abgelehnt.

VON MONIKA SCHMIDT

Auch interessant

Kommentare