Kuseyer Landjugendzentrum muss dringend saniert werden / Kirchengemeinde bittet um Spenden

Salpeter in den Sanitäranlagen

+
Erste Vorstellungen, wie die Toiletten inklusive Duschen neu platziert werden können, hat elz-Leiterin Birgit Timme schon. Für die Umsetzung fehlt aber noch das Geld.

Kusey. „Der Wasserschaden bedroht die Existenz des Landjugendzentrums. “ Mit diesem dramatischen Appell wenden sich die Gemeinde- und Kirchspielräte des Kirchspiels Kusey-Steimke an die Besucher und Nutzer der Einrichtung im Köbbelitzer Rundling.

In einem Flyer, der in den nächsten Tagen an alle Haushalte in der Einheitsgemeinde verteilt werden soll, legen sie ihre Sorgen dar. Das evangelische Landjugendzentrum (elz) muss dringend saniert werden (wir berichteten). Etwa 50.000 Euro kostet die Sanierung, so die ersten Schätzungen. „Unsere Eigenmittel und die Fördermittel reichen nicht“, erklärte gestern im AZ-Gespräch Birgit Timme, die die Einrichtung leitet. Gemeinsam mit Pfarramtssekretärin Silvia Bartels warb sie für die Spendensammlung. Etwa 16.000 Euro fehlen noch für die Gesamtfinanzierung. Zwar sind schon einige Spenden nach einem ersten Aufruf eingegangen, aber das reicht bei Weitem noch nicht für die Finanzierung der Gesamtmaßnahme.

Ein Dringlichkeitsgutachten für das Gebäude hat ergeben, dass die Feuchtigkeit dem Mauerwerk immer weiter zusetzt. Deshalb ist schnelles Handeln nötig. Da schon ein Teil des Geldes vorhanden ist, soll möglichst schnell mit dem Trockenlegen der Außenmauern begonnen werden, kündigte Birgit Timme an. Außerdem sind Sanierungsarbeiten am Dach nötig, damit das Regenwasser nicht direkt gegen die Wände schlagen kann.

„Dafür sind die Gelder da, wir müssen aber auch die Sanitäranlagen sanieren“, erklärt Birgit Timme. Durch das häufige Duschen, wenn das Landjugendzentrum bewohnt ist – es waren dort beispielsweise Kirchenasylanten aufgenommen – hat sich der Salpeter ausgebreitet. Im Heizungsraum bröckelt der Putz von den Wänden, die teilweise Schwarz sind. Bei der Sanierung sollen die Sanitäranlagen komplett abgerissen und neu gestaltet werden. Wie genau, dazu muss es noch ein Projekt geben. Derzeit ist das Kirchspiel noch auf der Suche nach einem Projektanten für das Vorhaben. Erste Ideen, wie die Toiletten inklusive Duschen neu gestaltet werden können, hat sich Birgit Timme aber schon gemacht.

Im elz findet nicht nur Kirchenarbeit statt, auch Kitas, Schulen und Horte nutzen das Angebot gerne.

Wer spenden möchte, kann dies als Barspende im Gottesdienst oder im elz machen oder auf das gesonderte Spendenkonto überweisen, das im Flyer abgedruckt ist.

Von Monika Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare