Rettungskarte für schnelle Hilfe

+
Den Umgang mit Schere und Spreizer aus dem Rettungssatz üben die Feuerwehrleute aus der Stadt Klötze regelmäßig, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Ein Datenblatt im Unfallwagen kann Aufschluss geben, wo die Schere angesetzt werden muss.

mm Klötze. Schnelle Hilfe ist bei vielen Verkehrsunfällen gefragt, vor allem, wenn nach einem Unfall Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind. Die Feuerwehr rückt dann mit dem speziellen Rettungssatz an. Aber moderne Fahrzeuge machen es den Rettern oft schwer.

Stabile Karosserien lassen sich bei Unfällen nicht mehr so leicht aufbrechen. Dabei ist es wichtig, den genauen Ansatzpunkt für Schere und Spreizer zu kennen. Dieser ist von Modell zu Modell verschieden, der ADAC empfiehlt deshalb, jedes Fahrzeug mit der so genannten Rettungskarte auszustatten. Dieses Datenblatt gibt den Einsatzkräften bei Unfällen wichtige Hinweise. Auch der Klötzer Stadtwehrleiter Rüdiger Wührl unterstützt diese Forderung, wie er im AZ-Interview zur Rettungskarte betont. . Seite 3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare