Polizei geht von Brandstiftung aus

Reifen in Flammen: Auf 200 Quadratmetern hat es gebrannt

+
Bei Oebisfelde haben Altreifen gebrannt.

pm/mih Gehrendorf/Oebisfelde. An der K1126 kam es zwischen Gehrendorf und Oebisfelde am frühen Donnerstag gegen 2.25 Uhr zu einem Brand von Altreifen. Diese waren etwa 50 Meter von der K 1126 entfernt gelagert, wie das Salzwedeler Revier mitteilt

Die Reifen standen in Brand. Das Feuer breitete sich über die umliegende Brache aus, so dass insgesamt circa 200 Quadratmeter in Flammen standen. 

Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Durch die Feuerwehr Oebisfelde-Weferlingen wurde der Brand gelöscht. Diese waren mit acht Fahrzeugen und 47 Kameraden vor Ort. Hier wird aufgrund der äußeren Umstände von Brandstiftung ausgegangen. Ähnlich wie bei einem Vorfall bei Röwitz: An der L22 in Richtung Buchhorst brannten in einem Silo etwa 3000 gelagerte Altreifen auf einer Fläche von ca. 300 Quadratmetern. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden besteht, ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare