1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Randy Schmidt ist Klötzer Stadtwehrleiter

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

drei Männer stehen nebeneinander
Randy Schmidt (Mitte) ist neuer Stadtwehrleiter von Klötze. Uwe Bartels (l.) und Matthias Licht gratulierten. © Monika Schmidt

Randy Schmidt aus Jahrstedt übernimmt das Amt des Klötzer Stadtwehrleiters. Der Stadtrat fasste den entsprechenden Beschluss.

Klötze – Er hat noch nicht alle Feuerwehren in der Einheitsgemeinde überzeugt, aber er will daran arbeiten. Seit dem 6. Juli ist der Jahrstedter Randy Schmidt der neue Stadtwehrleiter von Klötze. Zumindest der Stadtrat steht einstimmig hinter ihm, wie beim Beschluss während der Sitzung im Ratssaal deutlich wurde. Bürgermeister Uwe Bartels hatte zuvor aus der jüngsten Ortswehrleiterberatung im Juni berichtet. Dort sei Randy Schmidt mit sieben Ja-Stimmen und fünf Enthaltungen als Stadtwehrleiter vorgeschlagen worden. „Er erfüllt die Voraussetzungen. Auf Anraten der Ortswehrleiter sollte die Vertretung den Beschluss vornehmen“, bat Uwe Bartels seine Stadträte. Randy Schmidt bedankte sich für das Vertrauen. „Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe. Aber wer dabei ist, macht es als Hobby“, erinnerte er. Der neue Stadtwehrleiter hofft, dass es vom Stadtrat weiter Unterstützung für die Belange der Brandschützer geben werde. Denn: „Es ist ein teures Hobby.“ Der neue Stadtwehrleiter hofft, dass er mit seiner Arbeit auch die anderen Wehren, die ihn nicht gewählt hatten, überzeugen kann. Denn: „Die Aufgabe funktioniert nur gemeinsam“, stellte Randy Schmidt fest. Zwar werde er sein Bestes geben: „Aber ich bin kein Zauberer“, erinnerte er. Die Stadträte hatten sich zuvor nach seinen Prioritäten erkundigt. So werde Schmidt zunächst auch als Ortswehrleiter von Jahrstedt im Amt bleiben. „Das kann ich nicht von heute auf morgen abgeben“, betonte der Jahrstedter. Auf Nachfrage von Alexander Kleine bekräftigte Schmidt auch, dass er sein Mandat im Stadtrat behalten werde. „Das ist gut so, denn dann kann man direkt diskutieren und Angelegenheiten ansprechen“, begründete Randy Schmidt. Joachim Klabis begrüßte den Mut des Jahrstedters diese Aufgabe zu übernehmen, schließlich sei die Stelle recht lange vakant gewesen. „Ich hoffe, dass er einen längeren Atem hat als seine Vorgänger, sich zusammenreißt und nicht gleich wegen jedem Dreck wieder hinwirft, wie die anderen davor“, gab Joachim Klabis dem neuen Stadtwehrleiter an Ratschlägen mit auf den Weg. 

Auch interessant

Kommentare