Arbeiten am Limit

Räumfahrzeuge in Klötze im Dauereinsatz

Auf der Breiten Straße in Klötze fährt ein Räumfahrzeug.
+
Die Räumfahrzeuge sind in Klötze in zwei Schichten unterwegs.
  • Birgit Stephani
    vonBirgit Stephani
    schließen

Nach den großen Schneemaßen, die am Sonntag vom Himmel kamen, arbeitet man in Klötze mit Hochdruck daran, die Straßen wieder frei zu bekommen.

Klötze – „Die kommen mit dem Schnee räumen nicht hinterher.“ Manfred Wegner ärgert sich. Er ist Anwohner an einer der zahlreichen Nebenstraßen von Klötze. Und während die Hauptstraßen der Purnitzstadt inzwischen wieder recht gut zu befahren sind, hat sich in den Nebenstraßen bislang wenig getan.

Noch immer sind die Straßen abseits der viel befahrenen Durchgangsstrecke voller Schnee. Auch am Hegefeld hat sich kaum etwas getan. Der Abbieger zum Einkaufszentrum ist nach wie vor nicht geräumt worden. „Ich hab schon gar nicht mehr gezählt, wie viele Autos sich dort festgefahren haben“, erzählt eine direkte Anwohnerin, die schon am Montag von ihrem Balkon aus das Treiben auf der Straße vor ihrem Haus beobachtet hat.

Ärgerlich ist für viele Fußgänger aber auch, dass nicht alle Hausbesitzer ihrer Räumpflicht nachgekommen sind. So versuchte gestern eine junge Mutter mit Kinderwagen verzweifelt, irgendwie auf dem Fußweg voranzukommen, und blieb doch immer wieder in nicht geräumten Schnee stecken.

„Die Räumfahrzeuge der Stadt sind in zwei Schichten rund um die Uhr im Einsatz“, sagt Hauptamtsleiter Matthias Reps auf AZ-Nachfrage. Er räumt aber auch ein, dass es aufgrund der Menge an Schnee zu Verzögerungen kommen kann. Das betrifft besonders die Nebenstraßen. Insgesamt ist er mit der Leistung der Mitarbeiter aber mehr als zufrieden. Ein Wegfahren der Schneemassen mit Radladern sei hingegen derzeit nicht geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare