1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Quarnebeck vertritt Sachsen-Anhalt

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Schilder mit Bienenbildern
Die Schilder für die Blühwiesen in Quarnebeck sind von den Kindern aufgehübscht worden. © Privat

Quarnebeck soll Sachsen-Anhalt beim europäischen Dorfwettbewerb vertreten. Das Dorf hat die Herausforderung angenommen und bereitet sich auf die Begehung der Kommission vor.

Quarnebeck – Für die rührigen Einwohner von Quarnebeck gibt es in diesem Jahr einen weiteren Höhepunkt in der Dorfgeschichte. Denn Quarnebeck wurde ausgewählt, das Land in Europa zu vertreten. Darüber informiert Reinhard Meyer vom Heimatverein, der auch in der Arbeitsgruppe „Unser Dorf hat Zukunft“ aktiv mitarbeitet. Und mit genau dieser Arbeitsgruppe – und dem Engagement der gesamten Dorfgemeinschaft – wollen die Quarnebecker nach der erfolgreichen Teilnahme beim Landes- und Bundeswettbewerb nun noch einmal durchstarten. „Wir haben uns entschieden, das Angebot des Landes für den Wettbewerb anzunehmen“, teilt Reinhard Meyer mit. Die ersten Zusammenkünfte der Kommission haben schon stattgefunden, es sind auch schon die ersten Aufgaben verteilt worden. „Es ist eine Herausforderung, das Land Sachsen-Anhalt zu vertreten. Aber wir denken, wir können dabei nur gute Erfahrungen sammeln und hoffen, dass das Dorf weiter zusammenhält“, betont der Quarnebecker. Der 17. Wettbewerb zum Europäischen Dorferneuerungspreis steht unter dem Motto „Brücken bauen“. Ausrichter ist die Arbeitsgemeinschaft Landentwicklung und Dorferneuerung, der Sitz der Jury ist in Österreich. Noch bis zum 22. Juli läuft die Anmeldefrist der Dörfer für den Wettbewerb. Ein umfangreiches 14-seitiges Anmeldeformular muss dazu ausgefüllt werden. Im September und Oktober bereist die Jury dann die teilnehmenden Orte, die Entscheidung über die Sieger wird im Frühjahr 2023 verkündet. Dazu ist ein mehrtägiges Fest in Bayern geplant. Schon sind die Vorbereitungen im Ort für den Wettbewerb angelaufen. Außerdem sollen in diesem Jahr nach der Corona-Pause auch wieder gemeinsame Feste und Veranstaltungen angeboten werden. Als Vorbereitung für die Verschönerung des Ortes haben die Kinder unter Leitung von Elisa Friedrichs die Aufsteller für die Blühwiesen aufgehübscht.

Auch interessant

Kommentare