Drama im Klötzer Wald

Person von brennendem Hochsitz bei Schwiesau gerettet – Opfer in Spezialklinik

Die Feuerwehren aus Klötze, Wiepke, Zichtau und Estedt mussten einen brennenden Hochsitz löschen.
+
Zu einem brennennden Hochsitz wurden die Feuerwehren nach Schwiesau alarmiert.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Ein brennender Hochsitz mitten im Wald bei Klötze sorgte am Sonntagnachmittag für Aufregung: Das Problem: Auf dem Hochsitz befand sich noch eine Person.

Schwiesau – Mitten im Wald bei Schwiesau kam es am 18. April zu einem dramatischen Einsatz: Ein brennender Hochsitz, auf dem sich noch eine Person befindet wurde der Leitstelle in Stendal gemeldet. Die Feuerwehren aus Klötze, Estedt, Wiepke und Zichtau wurden alarmiert. Während sie ausrückten, wurde der brennende Hochsitz von einem auf der L 19 fahrenden Autofahrer entdeckt. Er leistete Erste Hilfe und wies die Rettungskräfte zum Einsatzort ein.

Der Verletzte wurde von der Klötzer Feuerwehr und dem zeitgleich eintreffenden Rettungsdienst versorgt. Der Hochsitz stand in Vollbrand und wurde von den Wehren gelöscht. Die Rettungskräfte alarmierten den Hubschrauber aus Magdeburg, um den Mann möglichst schnell in eine Spezialklinik zu transportieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare