Totalschaden

Ohre-Stauwehr hält Eis- und Wassermassen nicht stand

+
Das alte Ohre-Stauwehr unterhalb von Germenau ist eingestürzt.

mit Jahrstedt / Germenau. Eis- und Wassermassen waren wohl daran Schuld, dass am Sonntag das alte Ohre-Stauwehr unterhalb von Germenau binnen weniger Stunden so sehr unterspült wurde, dass es zum Einsturz der Anlage kam.

„Totalschaden“, bilanzierte gestern Hagen Müller, Geschäftsführer des Unterhaltungsverbandes Obere Ohre, der nun bestrebt ist, alle Betroffenen und Entscheidungsträger an einen Tisch zu holen. Zur Erinnerung: Der Zweckverband Drömling hatte für dieses Jahr eigentlich den Bau einer Fischaufstiegsanlage am Wehr geplant. 

---

Weitere Infos zum Thema gibt es in der gedruckten Ausgabe der Altmark-Zeitung und natürlich im ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare