Winterpause auf der Baustelle

Neues Klappenwehr in Jahrstedt ist schon eingebaut

Ein Klappenwehr an einer Stauanlage im Drömling, noch im Bau
+
Ein Teil des neuen Klappenwehrs an der Jahrstedter Stauanlage ist schon eingebaut.
  • Monika Schmidt
    VonMonika Schmidt
    schließen

Im Zeitplan liegen die Arbeiten an der neuen Stauanlage in Jahrstedt. Derzeit ist noch Winterpause auf der Baustelle. Sobald das Wetter es zulässt und das Material da ist, soll mit der Fischaufstiegsanlage begonnen werden.

Jahrstedt – „Die Fertigstellung zum Vertragstermin 30. Juni 2022 ist gesichert.“ Das teilt auf AZ-Anfrage Hagen Müller, Geschäftsführer des Unterhaltungsverbandes Obere Ohre, mit. Seit dem Herbst wird an der Jahrstedter Stauanlage gearbeitet. Dort entsteht ein neues Klappenwehr mit Fischaufstiegshilfe und Nebenanlagen zur Speisung der Nebengewässer und des Teiches.´Derzeit ruht wegen des Winters die Baustelle. Fertiggestellt ist bereits die Herstellung der Stromzufuhr, die Spundung für den Fischpass sowie die Montage des Klappenwehrs. Auch die Ausrüstungsteile und zum Teil die Nebenanlagen sind bereits eingebaut, teilt Hagen Müller weiter mit. Aktuell liegen die Arbeiten zeitlich voll im Plan, ruhen aber. Sobald es die Witterung zulässt, sollen die Arbeiten weiterlaufen. Dann soll es mit Pflasterarbeiten am Wehr weitergehen.

Noch einiges zu tun bis Ende Juni

Die Bauarbeiter müssen außerdem noch den Betriebssteg erstellen und die Nebenanlagen komplettieren. Als vorletzter Schritt der Arbeiten ist die „Konzipierung und Umsetzung der automatischen Steuerung der Anlage mit Fernüberwachung“ vorgesehen, informiert Hagen Müller. „Nach Lieferung der Granitsteine erfolgt dann die Kammerung des Fischpasses“, kündigt der UHV-Geschäftsführer weiter an. Derzeit ist der Fischaufstieg deshalb noch nicht zu erkennen. Im Oberwasser wird später noch ein Krautfang eingebaut, der das Wehr, den Fischpass und die Seitenabläufe von Schwemmgut freihalten soll. Zum Abschluss der Maßnahme muss dann noch der Weg neben der Anlage, der für die Bauarbeiten geringfügig verlegt wurde, wieder hergestellt werden. Es sollen auch noch einige Bäume gepflanzt werden.

Kommentare