Laufvögel statt Schafe: Neugierige Emus grasen auf der privaten Wiesen neben dem Teich

Die neuen Zaungäste des Tiergeheges

+
Emus zählen zu den größten Pflanzenfressern Australiens. Die Vogelart ist nach dem Afrikanischen Strauß der zweitgrößte Vertreter der Laufvögel.

mit Klötze. Einst waren es Schafe, die auf dem privaten Grund neben dem Teich des Klötzer Tiergeheges für eine zusätzliche Attraktion sorgte.

Doch nachdem vermutlich ein Wolf im Sommer 2015 kurzen Prozess mit zwei der wolligen Rasenmähern machte und sich die Besitzer von der Schafhaltung schweren Herzens verabschiedeten, war die Wiese längere Zeit verwaist. Seit einigen Wochen sind es nun sechs Emus, die das Gras auf dem weitläufigen Grundstück kurz halten sollen. Doch Vorsicht: Die aus Australien stammenden Laufvögel bearbeiten mit ihren langen Schnäbeln alles, was dem Drahtzaun zu nahe kommt – auch die Kamera des AZ-Reporters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare