Kita zieht erst Anfang 2022 ein

Neubau in Kusey soll zum Jahresende abgeschlossen sein

Erst wenn die Außenanlagen fertiggestellt sind, können die Kinder die den Kita-Neubau in Kusey einziehen.
+
Die bunte Farbe an der Kita ist schon dran. Aber die Außenanlagen sind noch nicht gestaltet.
  • Monika Schmidt
    VonMonika Schmidt
    schließen

Kusey – Über den Stand der Bauarbeiten an der neuen Kindertagesstätte in Kusey berichtete der Klötzer Bürgermeister Uwe Bartels im Hauptausschuss und im Stadtrat. Aktuell seien die Arbeiten für die Erdwärme abgenommen, die Arbeiten an der Elektroanlage laufen planmäßig, informierte er. Es muss allerdings noch die Blitzschutzanlage installiert werden, zählte er in seinem Bericht auf.

Weiterhin werden zurzeit die Arbeiten im Bereich Heizung und Sanitär weitergeführt, während die Küche schon fertig installiert ist. Auch der farbige Außenputz der Kita ist bereits fertiggestellt. Im Innern laufen aber noch Fliesenlegerarbeiten.

Die Verwaltung hat Aufträge für die Beschilderung und die Baureinigung ausgeschrieben. Teilweise habe es auch schon Vergaben gegeben. „Der Hausanschluss und die Zähler sind da“, berichtete Uwe Bartels weiter und freute sich, dass die Arbeiten am Neubau Stück für Stück weiter gehen.

Für die Gestaltung der Außenanlagen, die ursprünglich bereits im September begonnen werden sollte, laufen die Ausschreibungen noch, informierte der Bürgermeister im jüngsten Stadtrat. Mit dem Pflastern rund um das Gebäude ist bereits begonnen worden, auch der Hauptweg soll bald mit Steinen gestaltet werden.

Ziel sei es, die Arbeiten am Kita-Neubau in diesem Jahr abzuschließen und die neue Einrichtung Anfang 2022 zu eröffnen, kündigte Uwe Bartels an. Im zunächst angekündigten Bauablauf war vorgesehen, die Einrichtung bereits in diesem Herbst in Betrieb zu nehmen. Dies ist aber unter anderem deshalb nicht möglich, weil es vom Kreis nur dann eine Betriebserlaubnis gibt, wenn auch die Außenanlagen fertiggestellt sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare