Leichte Kost zum spannenden Spiel

Bäckermeister Jens Körtge präsentiert das Fußballbrot in Klein- und Großformat. Passend zum Abendbrot vor der Fußball-Flimmerkiste hat er dieses Weizen-Mischbrot kreiert.

Klötze - Von Peter Lieske. Einmal Werder, immer Werder – Jens Körtge ist vom Fußball infiziert. Als bekennender Fan des SV Werder Bremen sieht er sich möglichst jedes Spiel des Bundesligisten an.

Grundsätzlich schaut der Klötzer Bäckermeister gerne Fußball. Und so will er sich jedes Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft ansehen, wenn es die Zeit erlaubt. Und wenn die deutsche Mannschaft abends spielt, dann werden schon mal zwei Stunden Schlaf abgezogen. Schließlich steht der Klötzer schon um 1.30 Uhr in der Backstube.

Zurzeit sind die Regale im Verkaufsraum um ein Produkt bereichert. Ein rundes Brot liegt in der Auslage. Am Eingang wird bereits dafür geworben. Fußball-Brot nennt sich die Teigware. Es handelt sich um ein Weizen-Mischbrot. Passend zur Sommerzeit hat sich der Bäckermeister eine leicht bekömmliche Mischung für das Spezialbrot ausgedacht. Und so hat er dem Mischbrot das i-Tüpfelchen mit Roggenflocken und Sonnenblumenkernen beigemengt.

Die Idee kam völlig spontan. Irgendwann hörte Jens Körtge einen Bericht über die Fußballweltmeisterschaft. Und schon war der Gedanke geboren, den Fußball-Fans in dieser Zeit eine besondere Backmischung anzubieten. Rund wie das Fußballleder wird der Teig geformt. Zur vergangenen WM in Deutschland bekam der Bäckermeister eine Form, die er so auf den Teig drückt, dass ein Fußballmuster entsteht.

Während der gesamten Fußball-Weltmeisterschaft bietet Jens Körtge das Brot an. Dass er den Nerv der Kunden getroffen hat, zeigt die Nachfrage, denn schon Tage vor dem Eröffnungsspiel fand der Fußball aus Teig seine Abnehmer. Einer großen Fußball-Euphorie sieht der Bäckermeister jedenfalls gelassen entgegen. Steigt die Nachfrage, dann werden halt ein paar Fußball-Brote mehr in den Ofen geschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare