1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

„Lustige Bienchen“ werben fürs Handwerk

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

ein von Kindern gestaltetes Plakat
Mit diesem Plakat beteiligte sich die Immekather Kindertagesstätte am Wettbewerb des Handwerks. © Privat

Landessieger aus Sachsen-Anhalt beim neunten Bundeswettbwerb des Handwerks unter dem Motto „Kleine Hände, große Zukunft“ wurde die Immekather Kindertagesstätte „Die lustigen Bienchen“.

Immekath – „Man kann mit der Berufsorientierung gar nicht früh genug anfangen.“ Davon ist Burghard Grupe, Geschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, überzeugt. Denn nur so könne ausreichend Personal für eine Ausbildung im Handwerk gewonnen werden. Bei den Vorschülern der Immekather Kita „Die lustigen Bienchen“ wird seit vier Jahren das Interesse fürs Handwerk geweckt. Die Vorschulgruppe besucht mit ihrer Erzieherin Gerda Weber verschiedene Betriebe, um Berufe kennenzulernen. Sie hatte auch die Idee, sich an dem Handwerks-Wettbewerb zu beteiligen. Deutschlandweit beteiligten sich 160 Kindertagesstätten an dem Aufruf, ihre Eindrücke vom Besuch im Handwerksbetrieb auf einem großen Poster zu verewigen. 19 Kitas aus Sachsen-Anhalt machten mit, die „Lustigen Bienchen“ aus Immekath wurden als Sieger ausgewählt. Da die Vorschüler, die sich am Wettbewerb beteiligt haben, inzwischen in die Schule gehen, wurde die Preisverleihung extra in die Ferien verlegt, damit sie daran teilnehmen konnten. Feste Station bei den Handwerksbesuchen der Bienchen ist die Zimmerei von Michael Perner in Immekath. „Wir legen den Termin immer so, dass wir dann eine Baustelle im Ort haben, die die Kinder besuchen können“, informierte Michael Perner am Freitag in der Kita. Außerdem besuchen die Vorschüler den Betrieb und dürfen dann nach Herzenslust hämmern und nageln. Auch der Immekather Unternehmer hofft so, den Nachwuchs rechtzeitig für sein Handwerk zu begeistern. Mit einem Plakat vom Besuch der Zimmerei bewarb sich die Immekather Kita beim Bundeswettbewerb „Kleine Hände, große Zukunft“ und wurde am Freitag als Landessieger von Sachsen-Anhalt geehrt. Neben einer Urkunde gab es auch einen Scheck über 500 Euro. Er soll für den Aufbau einer Werkstatt aus Holz auf dem Spielplatz genutzt werden, kündigte Kita-Leiterin Yvonne Orth an. Die Kinder in der Einrichtung lieben es, mit Hammer und Säge zu arbeiten.  

Auch interessant

Kommentare