1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Kremser kippt im Wald bei Schwiesau um: Kutschfahrer schwer verletzt

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

ein umgekippter Kutschwagen im Wald
Nachdem die Pferde gescheut hatten, kippte der Kremserwagen um. Der Fahrer wurde unter dem Wagen eingeklemmt. © Polizei

Bei einem Unfall mit einer Kutsche an der Schwiesauer Wassertretstelle wurde der Kutschfahrer schwer verletzt.

Schwiesau – An der Schwiesauer Wassertretstelle gab es am 30. Juli gegen 16.15 Uhr einen Unfall mit einem Kremser. Dabei wurde der Kremserfahrer schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall bei einer Rast der Kremsertour an der Wassertretstelle. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Pferde gescheut, so dass die Kutsche gegen zwei Findlinge stieß und auf die rechte Seite kippte. Der Kremserfahrer geriet dabei mit dem Kopf gegen einen Stein und blieb bewusstlos unter dem Kremser liegen. Rettungsdienst und Feuerwehr wurden alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr aus Klötze war mit drei Fahrzeugen, unter anderem dem Kranwagen, vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten den 71-Jährigen aus seiner Lage befreien. Wegen seiner Kopfverletzungen musste der Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Magdeburger Krankenhaus geflogen werden. Die Pferde blieben unverletzt, aber am Kremser entstand Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich, teilt die Polizei weiter mit. Die Fahrgäste der Kremsertour waren zum Zeitpunkt des Unglücks nicht mehr auf dem Kremser, sie waren schon für die Pause abgestiegen. 

Auch interessant

Kommentare