Veränderungen bei der Stimmabgabe

Zur Kommunalwahl: Urne steht in Klötze bei den Zwergen

+
Die Kindertagesstätte Zinnbergzwerge ist neues Wahllokal in Klötze. Sie ersetzt die Zinnberghalle, wo es zu Überschneidungen zwischen Wahl und Sportveranstaltungen gekommen war.

Klötze – Zur Kommunalwahl am 26. Mai gibt es auch bei den Wahllokalen einige Veränderungen.

Auf eine hatte der Steimker Ortsbürgermeister Frank Kraskowski schon vor dem Beschluss im Stadtrat aufmerksam gemacht: In Steimke wird schon seit geraumer Zeit nicht mehr in der Kindertagesstätte gewählt, sondern im Saal, erinnerte er. Entsprechend wurde der Standort des Wahllokals im Beschluss verändert.

Schon zur Bundestagswahl 2017 wurde auch in Röwitz wieder ein eigenes Wahllokal einrichtet, nachdem die Röwitzer seit der Eingemeindung in Kusey gewählt hatten. Als 17. Wahlbezirk ist Röwitz auf der Liste der Stadt Klötze aufgeführt.

Einen anderen Weg als gewohnt müssen die Wähler einschlagen, die bislang in der Klötzer Zinnberghalle ihre Stimme abgegeben haben. Als neues Wahllokal wird in der Liste die Kindertagesstätte Zinnbergzwerge am Zichtauer Weg geführt. Warum der Standort des Wahllokals verändert wurde, konnte Bürgermeister Uwe Bartels auf AZ-Anfrage nicht erklären. „Der Vorschlag kam aus der Stadt“, teilte der Bürgermeister mit. Aufgefallen ist die Veränderung den Stadträten aber offensichtlicht auch nicht, denn auch sie hatten zur Veränderung keine Fragen.

Der Wechsel des Wahllokals mag damit zusammenhängen, dass es bei den vergangenen Wahlen Turbulenzen im Eingangsbereich der Halle gab, wenn es am Wahlsonntag parallel Sportveranstaltungen in der Halle oder im gegenüberliegenden Stadion gegeben hatte.

Die Kommunalwahl geht am Sonntag, 26. Mai, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr über die Bühne. Für die Einheitsgemeinde Klötze wird ein Stadtrat mit 28 Mitgliedern gewählt. Außerdem werden die Ortschaftsräte neu gewählt und zur Europawahl abgestimmt.

VON MONIKA SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare