Laienschauspieler bereiten sich auf neues Stück vor

Theatergruppe Klötze probt wieder

Die Theatergruppe Klötze hat mit den Proben für das neue Stück begonnen.
+
uel_kloetze_12_01_18_3547.jpg
  • Birgit Stephani
    VonBirgit Stephani
    schließen

Klötze – „Diese Zeit ist schwierig und macht eine Planung in die Zukunft fast unmöglich. Trotzdem macht sich die Theatergruppe Klötze in diesem Jahr bereit, im Oktober wieder auf der Bühne zu stehen. Wir alle haben Sehnsucht nach unserem Publikum und das treibt uns voran“, sagt Sybille Thiel von der Klötzer Theatergruppe.

„Gerade in dieser schwierigen Zeit war es wichtig, den Kontakt zu unseren Vereinsmitgliedern nicht zu verlieren. Darum haben wir seit März unsere Proben per Videokonferenz veranstaltet“, erklärt sie. Nach den ersten Lockerungen und den sinkenden Zahlen habe man die Liveproben unter Einhaltung aller Hygienebestimmungen wieder aufgenommen. Das neue Stück heißt „Chaos im Bestattungshaus“, frei nach Winnie Abel. Es ist eine liebenswerte, lustige und ein wenig „schwarze Komödie“, die die Lachmuskeln wieder tüchtig strapazieren wird, verspricht Sybille Thiel.

Es habe sich wieder eine super zuverlässige Truppe zusammengefunden, die mit Ehrgeiz und Elan diese Komödie umsetzen will. Der Altmarksaal und das Haus Altmark sind das Zuhause der Theatergruppe. „Wir können uns gar nicht genug bei der Familie Kamieth vom Winterfelder Hof bedanken, dass wir ohne Schwierigkeiten für unsere Proben den Saal benutzen können“, betont Sybille Thiel besonders, um deutlich zu machen, welche Unterstützung die Theatergruppe besonders in der schweren Zeit erhalten hat.

„Wir haben uns in der letzten Zeit zusammengesetzt, um ein Konzept für die Veranstaltungen zu entwickeln. Dabei stehen wir im engen Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Altmarkkreises, das uns hilfreich zur Seite steht, damit wir unsere Veranstaltungen unter Einhaltung der im Oktober bestehenden Regelungen umsetzen können“, sagt Sybille Thiel. Das Ziel müsse sein, dass die Zuschauer sicher die Veranstaltungen genießen können. „Als kleiner Verein der Stadt Klötze müssen wir dabei auch stets daran denken, dass wir die Kosten nicht aus unserem Blick verlieren. Da uns von öffentlicher Seite strikt eine Förderung verwehrt wird, sind wir dankbar, dass wir einige Sponsoren haben, die uns unterstützen.“ Ohne diese wäre es nicht möglich, in solch einer hohen Qualität das Theater in Klötze anzubieten. Eine Sponsorenliste gibt es auf der Homepage unter www.theatergruppe-kloetze.com. „Das ist unser Zeichen, weil wir diese Zuwendungen nicht für selbstverständlich ansehen.“

Auf der Homepage sind auch ständig die neuesten Meldungen bezüglich der Veranstaltungen, aber auch zum Verein und dem Vereinsleben zu lesen und zu sehen. „Auch freuen wir uns über neue Mitstreiter, die uns auf, hinter und auch am Einlass als Theatercrew stärken wollen. Wenn ihr dieses wunderschöne Hobby auswählt, dann seid bitte ehrgeizig, zuverlässig und kollegial“, lautet der Tipp von Sybille Thiel. Für das Theaterspielen benötigt man keine Voraussetzungen. Workshops bringen Interessierte auf Kurs und das gesamte Team macht den ersten Auftritt auf der Bühne zu einem unvergesslichen Erlebnis. Aber auch in allen anderen Bereichen der Theatergruppe freut man sich immer über neue Mitglieder. Informationen gibt es per E-Mail unter theatergruppe-kloetze@freenet.de oder unter Tel. (0 39 09) 36 39.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare