1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Klötzer Regenbogensäule wird beleuchtet: LED-Spots strahlen bunte Fässer an

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

eine bunte beleuchtete Säule mit Friedenstaube aus bunten Fässern
Abends ist die Regenbogensäule in Klötze beleuchtet. © Monika Schmidt

Mit LED-Spots wird die Regenbogensäule auf dem Adolph-Frank-Platz in Klötze in den Abendstunden angeleuchtet. Das gibt ein stimmungsvolles Bild.

Klötze – Nicht nur der Tannenbaum auf dem Adolph-Frank-Platz in Klötze sorgte in der Vorweihnachtszeit in der Dunkelheit für festliche Stimmung. Wer den Blick etwas weiter über den Platz schweifen lässt, erkennt, dass auch die Regenbogensäule beleuchtet ist. Die bunten Fässer, die übereinandergestapelt die Säule ergeben, und die weiße Friedenstaube an der Spitze bieten so einen ganz besonderen Anblick. Schon bei der ursprünglichen Planung, als die von Dr. Wilfried Schielke und dem Freundeskreis Altmärkische Schweiz initiierte Skulptur noch im Kreisel an der Poppauer Straße aufgestellt werden sollte, war bereits eine Beleuchtung geplant. Dass im Kreisel bereits ein Stromanschluss vorhanden sei, nannte Dr. Schielke bei der Vorstellung des Vorhabens 2021 im Klötzer Ortschaftsrat als einen Pluspunkt. Aus verschiedenen Gründen kam der Kreisel als Standort für das Projekt nicht infrage. Dafür wird an Säule und Umfeld seit September auf dem Adolph-Frank-Platz gebaut. Der Platz wird so ein weiteres Stück aufgewertet. „Im Zuge der Baumaßnahme wurde sich für eine Beleuchtung mit LED-Spots entschieden“, teilt Bürgermeister Uwe Bartels auf Anfrage der Altmark-Zeitung zur stimmungsvollen Beleuchtung der Skulptur mit. Der Aufbau, der im September begonnen hat, sollte eigentlich im Oktober abgeschlossen sein, so hatte es Ortsbürgermeister Raimund Punke angekündigt. Doch die Arbeiten verzögern sich, da etwas mehr gemacht wird, als zunächst geplant. So hat die Stadt die Gelegenheit genutzt, zur Säule einen eigenen Weg quer über den Adolph-Frank-Platz anzulegen. Neben der bunten Säule stehen Blumenschalen, die bepflanzt werden sollen. Die Hecke, die die freie Sicht auf die Regenbogensäule verhinderte, ist inzwischen gestutzt und teilweise entfernt. „Es fehlen noch zwei Bänke, die noch aufgestellt werden sollen, bevor die Arbeiten endgültig abgeschlossen sind“, informiert der Bürgermeister weiter. Erst wenn die Bänke aufgestellt sind und die gesamte Gestaltung abgeschlossen ist, soll ein Termin für die offizielle Einweihung der Säule gemacht werden. Vor der Regenbogensäule steht bereits auf einer Schautafel ein Gedicht von Dr. Wilfried Schielke, in dem er die Symbolik, die mit den bunten Farben des Regenbogens verbunden ist, in Reimform näher erläutert. 

Auch interessant

Kommentare