Stadt ruft zur Teilnahme auf

Klötze: Namen für fünf Ziegen gesucht

Der weiße Ziegenbock im Klötzer Tiergehege hat bislang noch keinen Namen.
+
Für die fünf Ziegen im Klötzer Tiergehege werden Namen gesucht.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Für die insgesamt fünf Ziegen im Klötzer Tiergehege werden Namen gesucht. Die Stadt hat einen Wettbewerb zur Namensgebung gestartet, der bis zum 31. März 2021 läuft.

Klötze – Für die insgesamt fünf Ziegen, die aktuell im Klötzer Tiergehege leben, werden Namen gesucht. Dafür hat die Stadtverwaltung, ähnlich wie nach der Geburt des Eselfohlens im vergangenen Sommer, einen Wettbewerb gestartet.

Da alle Tiere unterschiedlich aussehen, ist die Kreativität der Einwohner gefragt. So werden zwei Namen für Böcke gesucht: Der ältere der beiden Zwergziegen ist weiß, trägt ein typisches Ziegenbärtchen und hat kräftige Hörner. Er sieht mit seinem freundlichen Gesicht aus wie der klassische Ziegenbock, als sei er einem Kinderbuch entsprungen, wirbt die Stadt in ihrem Aufruf zur Namensgebung. Der zweite, etwas kleinere Bock ist auffallend gemustert, sein Gesicht ziert ein breites schwarzes Kreuz. Das hellbraune Fell wird von schwarzen Streifen eingerahmt.

Die einzige Dame im Gehege ist eine dreifarbige Schönheit mit einem strahlend braunen Rücken, auf dem sich ein schwarzer Streifen abzeichnet. Sie hat vor Kurzem gleich zwei Lämmer zur Welt gebracht.

Die beiden jungen Böcke sind ganz unterschiedlich gezeichnet: Der eine hat ein gleichmäßig hellbraunes Fell und trägt eine zarte weiße Blesse am Kopf, sein Bruder ist bunt gescheckt in Weiß und Braun. Auffallend sind die pechschwarzen Beine und das überwiegend weiße Gesicht.

Für alle fünf Tiere werden nun passende Namen gesucht. Wer Vorschläge hat, kann diese bis zum 31. März bei der Stadt Klötze einreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare