Klötze lässt Gehweg an der Lindenallee erneuern / Bis zum Martinimarkt soll alles fertig sein

Stolperfallen sollen verschwinden

+
Bis zum 23. Oktober soll der Gehweg an der Klötzer Lindenallee erneuert werden. Die wieder austreibenden Stümpfe längst gefällter Linden werden weggefräst, neue Bäume gepflanzt.

mit Klötze. Die namengebenden Bäume der Klötzer Lindenallee haben über die Jahre durch ihr Wurzelwerk für so manche Stolperfalle auf dem straßenbegleitenden Gehweg gesorgt.

Eine ganze Reihe der Alleebäume sind mittlerweile verschwunden, die angehobenen Gehwegplatten und Randsteine sind geblieben. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern.

Wie Bürgermeister Matthias Mann nun ankündigte, werden Gehweg und Zufahrten entlang der Lindenallee im öffentlichen Bereich von der Stadt Klötze noch in diesem Herbst erneuert. „Die Auffahrten auf privatem Grund übernehmen die Grundstückseigentümer selbst. Die Angleichung erfolgt in Absprache mit ihnen“, informierte Mann über das Ergebnis der jüngsten Anliegerversammlung.

Neben der Erneuerung des Gehweges ist auch das Pflanzen einiger Bäume geplant – Linden natürlich. Alles zusammen könnte der Stadt 25 bis 30 000 Euro kosten. Ab heute sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden. Der Zuschlag erfolgt am 18. September, Baubeginn ist der 25. September. Bis zum 23. Oktober soll alles fertig sein. „Ziel ist es, zum Martinimarkt keine Baustelle zu haben“, so Mann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare