Saisonvorbereitung gestartet

Klötze: Waldbad soll öffnen

Das Kioskgebäude und der Schriftzug „Waldbad Klötze“
+
Das Klötzer Waldbad wird für die neue Badesaison vorbereitet.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Während das Kunrauer Freibad in diesem Jahr nicht öffnen kann, laufen in Klötze im Waldbad die Vorbereitungen für die neue Saison.

Klötze – Im Klötzer Waldbad läuft die Vorbereitung für die neue Badesaison. „Wir haben lange überlegt, es ist sehr schwierig in diesem Jahr“, betonte Bürgermeister-Stellvertreter Matthias Reps im Stadtrat. Denn eigentlich hatte die Stadt auf Fördermittel für eine Sanierung des Bades gehofft, die aber noch nicht bewilligt wurden. Nun sind die Mitarbeiter der Stadtwirtschaft im Waldbad im Gange. Zunächst wurden die schwarzen Polster aus dem Schwimmerbecken geholt, die das Becken vor zu viel Druck bei Frost schützen. Das restliche Wasser wurde abgelassen, das Laub entfernt. Derzeit laufen die Reinigungsarbeiten im Becken. „Erst dann können wir nach den Schäden gucken“, erklärt der Klötzer Hauptamtsleiter. Bevor Wasser eingelassen werden kann, müssen Risse geklebt werden. Das Becken soll mit GfK-Kleber noch mal so hergerichtet werden, dass es für die Saison genutzt werden kann. Im Nichtschwimmerbecken muss der Latexanstrich aus dem Vorjahr wieder aufgefrischt werden. „Das Chlor im Wasser greift die Farbe extrem an“, staunt Matthias Reps. Bis zum Beginn einer Badesaison soll in diesem Jahr auch das Babyschwimmbecken hergerichtet werden. Dort müssen mit Kleber einige Haarrisse beseitigt werden und es ist ebenfalls ein Anstrich mit Latexfarbe geplant. „Wenn wir das Bad öffnen, sollen alle drei Becken bereit sein“, kündigt Matthias Reps an.

DRK und DLRG könnten zusammenarbeiten

Unterstützung bei der Saisonvorbereitung hat auch die DRK-Wasserwacht zugesichert. Die Mitglieder wollen wieder einen Arbeitseinsatz machen, kündigte Matthias Reps an. „Diese Hilfe begrüßt die Stadtverwaltung sehr“, lobte er und informierte die Stadträte über ein Gespräch mit Vertretern des DRK. Dabei ging es auch um die Betreuung der Badesaison. Die Wasserwachtler könnten am Vormittag für die Frühschwimmer und an den Wochenenden die Badaufsicht übernehmen. Mehr sei wegen der Berufstätigkeit der Mitglieder aber nicht möglich. Die Stadt möchte noch mit der DLRG-Ortsgruppe Diesdorf sprechen, die im vergangenen Jahr das Bad betreut hatte. Die Auswertung der Saison steht noch aus, erinnerte Matthias Reps. Die Verwaltung würde es begrüßen, wenn beide Gruppen zusammenarbeiten, um die Betreuung des Bades im Sommer zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare