Zusatz für Parkscheibe an der Breiten Straße fehlt

Klötze: Beim Parken hilft ein Blick auf die Schilder weiter

+
Auf der Seite der Altmark-Zeitung an der Breiten Straße fehlt das Zusatzschild für die Parkscheibe.  

Klötze – Nachdem die Klötzer Verwaltung die Parküberwachung in der Kernstadt wieder aufgenommen hat, gibt es bei vielen Verkehrsteilnehmern Unsicherheit darüber, wie lange in den ausgewiesenen Haltebuchten geparkt werden darf.

Da empfiehlt sich ein Blick auf die Schilder, die das Parken regeln.

Manchmal darf ohne Parkscheibe und unbegrenzt, manchmal nur mit Parkscheibe sowie für eine oder zwei Stunden geparkt werden. Knöllchen verteilte die Stadt bislang zum Beispiel an der Breiten Straße nur auf der Seite von Bibliothek und Altmarksaal. Auf der gegenüberliegenden Seite vor der Redaktion der Altmark-Zeitung blieben die Parkenden ohne Verwarnung, obwohl sie keine Parkscheibe im Fahrzeug ausgelegt haben.

„Das liegt daran, dass auf dieser Seite das Zusatzschild für die Parkscheibe fehlt“, erklärte Hauptamtsleiter Matthias Reps auf Anfrage der AZ. Das Zusatzschild ist offensichtlich abhandengekommen, denn am Pfeiler, der die Parkfläche ausweist, ist deutlich zu sehen, dass dort früher mit einem Ring ein weiteres Verkehrszeichen angebracht war. „Wir haben schon ein neues Schild bestellt“, informiert Matthias Reps weiter. Beim nächsten Parken lohnt sich also zuvor ein Blick auf das Verkehrszeichen, ob das Zusatzschild schon angebracht ist.  mm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare