1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Kunrauerin hat sich selbst das Jodeln beigebracht

Erstellt:

Von: Monika Schmidt

Kommentare

Eine Frau steht in einem Saal
Karola Wurm aus Kunrau hat sich das Jodeln selbst beigebracht. © Monika Schmidt

Als Jodeltalent präsentierte sich Karola Wurm beim Kunrauer Seniorentreff. Ihr Traum, eine eigene CD aufzunehmen, steht kurz vor der Realisierung.

Kunrau – Für das März-Treffen der Kunrauer Senioren hatte Organisatorin Karla Könnecke ein Programm vorbereitet – und das stammte aus den eigenen Reihen. Denn zu Gast bei den Kunrauer Senioren war Karola Wurm. Sie hat Jodeln für sich als Hobby entdeckt und gab im Laufe des Nachmittags eine Kostprobe ihres Könnens. Das Jodeln begleitet sie schon seit der Kindheit, als sie oft mit den Eltern zu einem Jodlertreffen in den Harz fuhr. Auf der Rückfahrt probierte sie, das Gehörte nachzusingen. Als später bei der Arbeit im Klötzer EBT bei einer Feier jeder etwas vortragen sollte, meldete sich Karola Wurm als Jodlerin an. Immer wieder hat sie seitdem bei Familienfeiern oder anderen Treffen kleine Auftritte gehabt, erzählt sie im Gespräch mit der AZ. „Dann sage ich stets: Mein Geschenk habe ich in mir“, berichtet sie schmunzelnd. Noten lesen kann sie nicht, sie übt die Jodler ausschließlich über das Hören ein. Von den Kindern hat sie nun eine große Freude gemacht bekommen: Sie haben versprochen, für sie ein Tonstudio zu finden, wo Karola Wurm ihre gejodelten Lieder aufnehmen kann und so eine bleibende Erinnerung schafft. 

Auch interessant

Kommentare