1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Standesbeamtin Juliane Glückselig blickt auf Hochzeitsjahr 2022 in Klötze zurück

Erstellt:

Von: Lea Weisbach

Kommentare

Mann und Frau auf Traktor
Standesbeamtin Juliane Glückselig erinnerte sich an eine Trauung in 2022 zurück, bei der das Brautpaar im Anschluss mit dem Traktor durch Klötze fuhr. © Lea Weisbach

Insgesamt 41 Paare sagten im vergangenen Jahr im Klötzer Bereich „Ja!“ zueinander. Standesbeamtin Juliane Glückselig erinnert sich an viele schöne Momente.

Klötze - „Es waren total schöne Hochzeiten“, erinnert sich die 29-jährige Standesbeamtin Juliane Glückselig an das vergangene Hochzeitsjahr zurück. Insgesamt 41 Eheschließungen konnte das Standesamt der Stadt Klötze 2022 beurkunden. Im Vorjahr waren es nur 35. 2022 gab es keine Hochzeit gleichgeschlechtlicher Paare. Außerdem gab es vier weitere Anmeldungen zu Eheschließungen im vergangenen Jahr, die an andere Standesämter weitergeleitet wurden.

17 Paare in Klötze und 24 in Kunrau

Von den 41 Hochzeiten heirateten 17 Paare im Standesamt in Klötze und 24 im Kunrauer Schloss. Beide Orte seien aus unterschiedlichen Gründen attraktiv für die Heiratswilligen. „Ich selbst habe im Schloss geheiratet“, erzählt Juliane Glückselig und verrät somit ihren geheimen Favoriten. Allein die Örtlichkeit eines Schlosses sowie die Außenanlage mit Park erwecke ein ganz besonderes Ambiente. In Kunrau können knapp 30 Personen der Trauung beiwohnen, erzählt die Standesbeamtin auf Nachfrage der Altmark-Zeitung. Somit sei das Schloss auch eher für größere Hochzeiten ausgelegt.

Doch es habe auch viele Vorteile, in Klötze direkt zu heiraten. Die Nähe zur Stadt sei einer davon. „Wenn man mittags einen Tisch in einer Gaststätte bestellt hat“, so Juliane Glückselig, sei es kein weiter Weg, um vom Standesamt zur jeweiligen Feierstätte zu gelangen. Außerdem würden die „Ur-Klötzer“ auch in Klötze direkt heiraten. Das Standesamt ist für knapp 20 Personen ausgelegt, sodass in Klötze eher kleiner, dafür aber vielleicht auch gemütlicher die Trauung zelebriert werden kann.

Traktor-Fahrt, Feuerwehr-Spalier und Gesangseinlage

Seit April 2022 ist Juliane Glückselig die Haupt-Standesbeamtin im Klötzer Bereich. 2022 habe sie auch enge Freunde verheiratet. „Es war etwas ganz Besonderes“, erzählt sie. Außerdem hätten sich die Familie und Freunde der frisch Vermählten viele tolle Überraschungen einfallen lassen. Ein Ehepaar wurde beispielsweise mit einem Traktor vom Standesamt in Klötze abgeholt. Auch Mitglieder der Feuerwehr standen bei Hochzeiten Spalier. Für ein Brautpaar wurde außerdem gesungen, als sie das Standesamt verließen.

Der beliebteste Tag zum Heiraten war 2022 der Freitag, teilt die Standesbeamtin mit. 20 Eheschließungen fanden an diesem Tag statt. Auf der Beliebtheits-Skala folgen der Dienstag und Donnerstag mit jeweils sechs Trauungen. An einem Montag, Mittwoch und Sonnabend fanden je drei Trauungen statt.

Favorit: Sommerhochzeit

Die meisten Paare heirateten in den Sommermonaten Juli und August. Es gab jeweils sieben Hochzeiten. Im Juni und September nahm die Standesbeamtin je fünf Eheschließungen vor. Vier Hochzeiten gab es im Mai, drei jeweils im Oktober und November, je zwei im Januar, Februar sowie Dezember und eine einzige fand im April vergangenen Jahres statt.

An den Dienstagen 22.02.2022 sowie 22.11.2022 heirateten jeweils zwei Paare. Weitere besondere Zahlendaten, an denen jeweils ein Paar den Bund der Ehe einging, waren Mittwoch, 22.06.2022, Freitag, 22.07.2022, und Sonnabend, 22.10.2022, teilt Juliane Glückselig mit.

Auch einige Ehejubiläen konnten im Klötzer Bereich 2022 gefeiert werden. 29 Ehepaare zelebrierten ihren 50. Hochzeitstag, 15 Paare den 60. Hochzeitstag und acht Paare den 65. Hochzeitstag. Drei Bürger feierten ihren 100. Geburtstag.

Auch interessant

Kommentare