2016 wird saniert: Undichte Fenster und keine Dämmung

In das Jobcenter Klötze regnet es rein

+
Dämmung und neue Fenster stehen beim Altmarkkreis für das Jobcenter in Klötze auf der Investitionsliste. 850 000 Euro sollen investiert werden.

Klötze. Das Jobcenter in Klötze steht auf der Investitionsliste des Altmarkkreises 2016. Die Probleme haben sich bei den jüngsten starken Regenfällen wieder gezeigt, wie Landrat Michael Ziche bei einem Pressegespräch betonte. So hat es in das Gebäude reinregnet.

Schuld hat aber nicht das Dach. Es sind die Fenster, die immer undichter werden. Diese Baustelle soll nun angepackt werden. Pläne für die Sanierung im nächsten Jahr wurden bereits geschmiedet. Für 850 000 Euro gilt es nicht nur die Fenster zu erneuern. Auch die Fassade wird gedämmt. Damit sollen die Betriebskosten gesenkt werden. Zudem ist ein Sonnenschutz vorgesehen. Michael Ziche betonte, wie wichtig es sei, dass die Hauptstelle des Jobcenters, das zum Altmarkkreis gehört, vernünftig untergebracht sei. In der Vergangenheit wurde zum Beispiel das Dach auf Vordermann gebracht.

Derzeit liegt die Konzentration des Altmarkkreises aber noch auf der Nebenstelle in Gardelegen. Das dortige Jobcenter soll im Gebäude der Kreisverwaltung ein modernes Zuhause bekommen. Dafür werden bis Ende 2016 rund 1,9 Millionen Euro verbaut sein. Das komplette Gebäude wird angefasst.

Von Christian Ziems

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare