Corona-Beschränkungen werfen die Vorbereitungen zurück

900 Jahre Trippigleben

900 Jahre besteht das Dorf Trippigleben im kommenden Jahr. Dazu soll es ein Fest geben. Die Vorbereitungen wurden durch Corona allerdings erschwert.
+
900 Jahre besteht das Dorf Trippigleben im kommenden Jahr. Dazu soll es ein Fest geben. Die Vorbereitungen wurden durch Corona allerdings erschwert.

Trippigleben – Im kommenden Jahr besteht der Ort Trippigleben 900 Jahre. Das soll gefeiert werden. Über das Wann und Wie muss es aber noch Beratungen geben, kündigte Ortsbürgermeister Andreas Melzer im jüngsten Ortschaftsrat an.

„900 Jahre, das ist ein Grund zum Feiern“, stellte er fest.

Schon bei der Sitzung im Januar hatte er auf das bevorstehende Jubiläum aufmerksam gemacht. Eigentlich hatte es schon im Verlauf des Jahres konkrete Vorschläge für das Fest geben sollen. Doch die Corona-Pandemie machte den Plänen des Ortschaftsrates einen Strich durch die Rechnung. „Wir sind für jede Anregung dankbar“, versicherte Andreas Melzer.

Als Erstes soll ein Festkomitee gegründet werden. Dazu ist eine Einwohnerversammlung geplant, bei der die Einwohner ihre Ideen für das Fest vorbringen können. Dafür sollen aber noch weitere Lockerungen der Eindämmungsverordnung abgewartet werden, bevor sich die Trippiglebener im großen Kreis zur Festplanung treffen.

Relativ zeitnah soll dann der zeitliche Rahmen für das Dorffest abgesteckt werden, kündigte der Ortsbürgermeister an.

Die gesamte Planung ist wegen Corona „ganz schön schwierig“, informierte Andreas Melzer die Ortschaftsräte. Denn viele Buchungen wie Zelt, Musik und anderes Programm müssten mindestens ein Jahr vor dem Fest erfolgen. Für eine Feier im nächsten Jahr wird die Zeit langsam knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare