Krumker Schimmel liefert grandiose Vorstellung bei Neustädter Hengstparade

Isabell Werth: „Ein wunderbares Pferd“

+
Der dreijährige Belantis mit Beatrice Buchwald im Sattel überzeugte auf der jüngsten Hengstparade in Neustadt/Dosse das Publikum mit all seinem Können. Seine züchterische Karriere begann in Krumke.

Neustadt/Dosse/Krumke. Der Jubel bei der jüngsten Hengstparade war groß, denn Belantis, der fünfjährige Schimmelhengst, der seine züchterische Karriere in Krumke begann, wurde bei der letzten Schau präsentiert.

Kommentiert von Deutschlands bester Dressurreiterin, Isabell Werth, geritten von Beatrice Buchwald und bestaunt von den zahlreichen Besuchern, zeigte Belantis, was er drauf hatte.

„Ein wunderbares Pferd“, geriet Isabell Werth ins Schwärmen, „auf das wir sehr stolz sein können“ – und verwies auf das Brandenburgische Haupt-und Landgestüt als der Zuchtstätte, die solch ein Pferd hervorbringen konnte. „Besser kann es nicht sein“, ergänzte Werth.

Belantis, dessen Karriere als Zuchthengst als Körsieger 2011 in Neustadt/Dosse begann, erwies sich als gelehriger Schüler im Dressurstall Werth, wo er seit einem Jahr zur Ausbildung steht. Der in der Zwischenzeit vollzogene Besitzerwechsel, Madeleine Winter-Schulze hat die sportlichen Rechte an dem Hengst erworben (wie AZ berichtete), bedeutet, dass der Schimmel nur auf Kurzbesuch in seine Geburtsstadt Neustadt/Dosse gekommen war.

Bei der viel umjubelten Hengstparade zeigte seine Reiterin, was der Hengst alles gelernt hatte. Da staunte auch Gestütsoberwärterin (GOW) Lena Feistkorn, denn sie war es, die seinerzeit dem dreijährigen Belantis die ersten Lektionen beigebracht hatte und bei den ersten öffentlichen Auftritten in seinem Sattel saß.

Auch Landstallmeister Dr. Jürgen Müller war des Lobes voll. Er versicherte den Züchtern, dass Belantis auch weiterhin als Deckhengst der Züchterschaft zur Verfügung stehen werde. Die Erfolge dieses hochtalentierten Deutschen Sportpferdes sind beachtlich. Allein in diesem Jahr wurde Belantis vierter der fünfjährigen Dressurpferde bei der Weltmeisterschaft in Verden und der aktuelle Bundeschampion der fünfjährigen Dressurhengste beim Bundeschampionat in Warendorf. Mit einem Korb voller Möhren wurde Belantis nach seiner grandiosen Vorstellung bei der Hengstparade in Neustadt/Dosse vom Landstallmeister belohnt.

Beeindruckend trat die Siegerstute der Staatsprämienschau Prussendorf, Queen Rubin, bei der Hengstparade auf. Diese vom Osterburger Tierarzt Dr. Frank Klakow gezüchtete Staatsprämienstute von Quadroneur-Rubin-Royal war ein echter Hingucker, wie sie mit gewaltigen Trabbewegungen durch die Arena steppte.

Richtig rasant ging es mit der Kutschenquadrille aus Krumke zu. Die acht Ponygespanne mit ihren Cowboybesatzungen begeisterten das Hengstparadenpublikum vollends.

Von Nora Driesch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare