Info-Haus wird ausgebaut

+
Das Naturpark-Infohaus in Buchhorst.

stk Buchhorst. Das Naturpark-Informationshaus im ehemaligen Buchhorster Schöpfwerk soll ausgebaut werden. Das teilte Ulf Stautmeister von der Naturparkverwaltung Drömling anlässlich eines Besuchs des Salzwedeler Kreis-Umweltausschusses am Donnerstag mit.

Zurzeit wird die Ausstellung nur noch zu Führungen geöffnet, der Naturparkverwaltung fehlen die Zivildienstleistenden. Die Ausstellung soll nach Stautmeisters Worten umgestaltet werden. Wegen Lichtmangels sind die meisten Pflanzen auf dem im Inneren nachgebauten Abschnitt der Moordammkultur eingegangen. An seiner Stelle soll ein dreidimensionales Modell des Drömlings eingebaut werden. Auch ein Busparkplatz sowie Fuß- und Radwege zu den Beobachtungsstellen sollen entstehen. Finanziert werden soll die Umgestaltung durch Mittel aus dem Förderprogramm ELER.

Das Schöpfwerk war 1970 errichtet worden, um den Drömling zu entwässern. Der Grund: Wegen des Moorschwunds floss das Wasser nicht mehr von allein ab, es gab kaum noch Gefälle. 1990 wurde die Anlage stillgelegt und zum Naturpark-Infohaus umgestaltet. Die Pumpen wurden ausgebaut, der Wasserstand kann per Fernsteuerung geregelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare