Keine Zeit für zusätzliche pädagogische Angebote

Eine Fachkraft für die Klötzer Bibliothek ist zu wenig

Bibliotheksleiterin Ilka Prager sitzt in einer der Lese- und Rückzugsecken der neu gestalteten Klötzer Kinderbibliothek.
+
Bibliotheksleiterin Ilka Prager freut sich über die neu gestaltete Kinderbibliothek in Klötze.
  • Monika Schmidt
    vonMonika Schmidt
    schließen

Veranstaltungen wie der Einführungskurs in die Nutzung der Klötzer Kinderbibliothek müssen pädagogisch vor- und nachbereitet werden. Dazu fehlt im Augenblick die Zeit, da mit Ilka Prager nur eine Fachkraft in der Einrichtung arbeitet.

Klötze – Mit Ilka Prager arbeitet in der Klötzer Stadt- und Kreisbibliothek nur eine ausgebildete Fachkraft. Dennoch ist sie froh, dass sie mit Irina Bitter aus der Stadtverwaltung Unterstützung bekommen hat. Vor allem bei der Neubeschriftung der Medien für die Kinder und für die neuen Regale war sie bei der Wiedereinrichtung der renovierten Kinderbibliothek für die Bibliotheksleiterin eine große Hilfe. Die neue Kinderbibliothek bietet für die Nutzer aller Altersgruppen auch die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, um in Ruhe in den neuen Regalen zu stöbern. Neben Büchern sind auch CDs, DVDs und Hörbücher in den neuen Regalen untergebracht. Ein eigenes Regal gibt es für die Tonies, also Multimedia-Figuren, die den Kindern ein Buch erzählen. Noch sind für die Regalbeleuchtung die alten Lampen, die die Bilder von Ausstellungen beleuchten sollten, angebracht. Diese werden aber bald durch LEDs ersetzt, die sicherstellen, dass von den Lichtquellen keine Wärme ausgeht.

Jedes Buch in der Hand gehabt

„Ein Jahr lang haben wir die Bibliothek runderneuert“, erinnert Ilka Prager. In der Zeit hat sie jedes Medium in der gesamten Einrichtung in die Hand genommen. Es musste entschieden werden, ob es im Bestand bleibt, ob das Buch zerschlissen ist oder ob es wegen Veralterung aussortiert werden soll. Die Corona-Pandemie spielte der Bibliotheksleiterin dabei in die Hände, denn während der normalen Ausleihe wäre diese Arbeit nicht möglich gewesen. Ebenso wenig wie das Erarbeiten der nötigen Statistiken und dem Aussuchen neuer Medien. Denn bei nur einer Fachkraft ist die Arbeitskapazität voll ausgereizt. Deshalb plant Ilka Prager derzeit auch noch keine Veranstaltungen für die Bibliothek. Angebote wie die Bibfit-Kurse für die Schulanfänger müssen auch pädagogisch intensiv vor- und nachbereitet werden und dazu fehlt einfach die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare