Mobiles Impfteam in Kunrau

Den QR-Code gab es im Standesamt

Ein Stabsfeldwebel der Bundeswehr druckt den QR-Code der Impfbestätigung aus, ein Mann scannt ihn mit seinem Handy ein.
+
Die Impfbestätigung mit QR-Code wurde im Standesamt des Kunrauer Schlosses ausgedruckt.
  • Monika Schmidt
    VonMonika Schmidt
    schließen

Keine Trauringe, sondern ein Laptop samt Drucker waren beim Impftermin im Kunrauer Schloss auf dem Schreibtisch des Standesamtes aufgebaut.

Kunrau – Den ganzen Tag über ebbte am 12. Januar der Zulauf im Kunrauer Schloss nicht ab. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr war das mobile Impfteam des Altmarkkreises vor Ort. Viele Kunrauer, aber auch Einwohner aus anderen Orten der Einheitsgemeinde sowie der näheren und weiteren Umgebung, nutzten den Termin, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Kunraus Ortsbürgermeister Frank Bartels konnte unter anderem auch Impfwillige aus dem Bördekreis und aus dem Landkreis Gifhorn im großen Saal des Schlosses begrüßen. Dort gab er an die Impfwilligen die nötigen Formulare zum Ausfüllen aus, bevor sie weiter in den grünen Saal geführt wurden. Dort war die Impfstation aufgebaut. Richtig idyllisch ging es im Standesamt des Schlosses zu. Dort wurden die Impfzertifikate samt QR-Code ausgedruckt. Der Stabsfeldwebel hatte dazu sogar die beiden Kerzen an den Leuchtern angezündet. Das Impfteam des Kreises wurde von sechs Soldaten des Systemzentrums 23 der Bundeswehr aus Wunstorf unterstützt. Sie sind nicht nur in den Impfzentren in Gardelegen, Salzwedel und Kakerbeck sowie in Arendsee tätig, sondern unterstützen auch das mobile Team, das in die Orte fährt, um Interessierte zu impfen. Vor allem für Senioren ist die Impfung vor Ort ein gutes Angebot, da sie ohne eigenes Auto die Impfzentren nur schwer erreichen können. In Kunrau war es bereits der zweite Impftermin, der mit Unterstützung von Ortsbürgermeister und Ortschaftsrat angeboten wurde. Während sich zu Beginn um 9 Uhr bereits eine Schlange vor dem Eingang gebildet hatte, musste ab dem späteren Vormittag nahezu keine Wartezeit einkalkuliert werden. Es waren zwar immer Impfwillige da, aber es gab keine Schlange.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare