Mit gutem Beispiel voran

Statt Dorfplatz soll es Schwiesauer Dorfplatz, statt Klötzer Straße künftig Alleestraße in Schwiesau heißen.

Schwiesau - Von Monika Schmidt. Die Mitglieder des Schwiesauer Ortschaftsrates gingen bei ihrer jüngsten Sitzung mit gutem Beispiel voran: Als erster Rat beschäftigten sie sich mit neuen Straßennamen.

Die Änderungen sind nötig, damit in einem ersten Schritt das Adressenchaos in der neuen Einheitsgemeinde Stadt Klötze ein Ende findet. Schwiesau sowie die drei Orte der ehemaligen Gemeinde Wenze sollen ihre doppelten Straßennamen ändern. Dann könne für die komplette Stadt die einheitliche Postleitzahl 38486 verwendet werden, hatte Bürgermeister Matthias Mann im Stadtrat erläutert. Auf die von der Stadt gewählte DIN-Variante wollte sich die Deutsche Post AG dagegen nicht einlassen. Also lenkte der Bürgermeister ein und sprach sich doch dafür aus, die doppelten Straßennamen im Stadtgebiet zu ändern.

Gleich mit drei doppelten Namen ist Schwiesau betroffen. Ganz schnell einigte sich der Ortschaftsrat auf eine Variante für den Dorfplatz. Dieser soll künftig Schwiesauer Dorfplatz heißen. Damit könne der Dorfplatz als Identität erhalten bleiben, lautete die Begründung des Rates für die Entscheidung.

Ein Änderungsvorschlag wurde auch für die Gardeleger Straße gemacht. So könnten Missverständnisse vermieden werden, hatte Uwe Harms im Stadtrat auf die Gardelegener Straße in Klötze aufmerksam gemacht. Ein Bezug zum Ort, in dessen Richtung die Straße führt, war schnell gefunden. „Zu den Hellbergen“ schlugen die Schwiesauer Ortschaftsräte als neuen Namen vor. „Das ist richtig romantisch“, freuten sie sich über die gelungene Namenswahl. Auch bei dieser Straße wurden sich die Räte schnell einig.

Schwieriger wurde es mit einem neuen Namen für die Klötzer Straße. Einen Bezug zu Schwiesau sollte er haben. Doch die Bezeichnung „Zur Wildbahn“ fand keine Mehrheit im Rat. Nur Einheimische würden mit dieser Flurbezeichnung sofort Schwiesau in Verbindung bringen, vermutete der Bürgermeister. Stattdessen sollte die Richtung, in die die Straße führt, eine Rolle spielen. „Klötzer Allee“ und „Klötzer Chaussee“ wurden vorgeschlagen. Aus dieser Debatte entstand ein ganz neuer Vorschlag, der schließlich sogar mehrheitlich angenommen wurden: „Alleestraße“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare