Avacon lässt Immekather Trafostation gestalten / Ortschaftsrat entscheidet über Motiv

Graffiti statt graue Fassade

+
Innerhalb der Einheitsgemeinde Klötze ließ die Avacon zuletzt im Mai 2015 in Klötze-Nord eine Trafostation mit Graffiti gestalten . Nun ist Immekath an der Reihe. 

mit Immekath. Schwiesau und Klötze-Nord haben sie schon – in diesem Jahr soll auch Immekath eine mit Graffiti-Kunst aufgemotzte Trafostation bekommen. Darüber informierte Klötzes Bürgermeister Uwe Bartels im Hauptausschuss am Mittwochabend.

Demnach habe man sich im Gespräch mit dem Avacon-Kommunalreferenten Andreas Forke darauf geeinigt, dass das Trafohäuschen im Immekather Oberdorf von Graffiti-Künstlerin gestaltet werden soll. Wie – darüber soll der Immekather Ortschaftsrat befinden. Während die Trafostation in Schwiesau die nahe Wassertretstelle ziert, ist in Klötze-Nord in Anlehnung an die dortige Milcherzeugergenossenschaft eine Kuhweide zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare