1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Gedenkstein in Kunrau enthüllt

Erstellt:

Von: Wolfram Weber

Kommentare

Männer halten Fahnen über einen Gedenkstein
550 Jahre Kunrau steht auf dem Gedenkstein, der im Rahmen des Festes enthüllt wurde. © Wolfram Weber

Drei Tage lang feierten die Kunrauer das 550-jährige Bestehen ihres Ortes. Ein Höhepunkt war die Enthüllung eines Gedenksteins.

Kunrau – Für den Salzwedeler Landrat Michael Ziche war es die allerletzte Amtshandlung, bevor er am die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Steve Kanitz übergab: die Teilnahme am Dorffest zum 550-jährigen Bestehen des Ortes Kunrau. Der Landrat aus Immekath enthüllte den Gedenkstein, den die Kunrauer als Erinnerung an das Ereignis auf dem Vorplatz des Schlosses aufgestellt hatten. Zuvor gab es einen großen Festumzug durch das Dorf. Ortsbürgermeister Frank Bartels, Stadtbürgermeister Uwe Bartels und Landrat Michael Ziche begleiteten den Umzug in der ersten Reihe. Für den richtigen „Tritt“ und Rhythmus sorgten der Apenburger- und der Steimker Spielmannszug. Die ortsansässigen Vereine wie der Sportverein, der Gesangsverein, der Reit- und Fahrverein, die Feuerwehr, die Tanzgruppe Step by Step und der Männerchor beteiligten sich an dem Umzug. Mit dabei waren aber auch Abordnungen der Feuerwehren aus Jahrstedt, Ristedt und Wenze. Am Ehrenmal an der Kirche legten Uwe Bartels und Michael Ziche einen Kranz nieder, Uwe Bock umrahmte den Akt musikalisch. Dann ging es zurück zum Schloss, wo der Gedenkstein enthüllt wurde. Mit den Fahnen aller Vereine wurde der Stein geweiht. 

Auch interessant

Kommentare