Wasser schimmert grün

Noch kein Termin für den Start der Klötzer Badesaison

Das Schwimmerbecken im Klötzer Waldbad ist bis zum Rand mit Wasser gefüllt. Allerdings lädt die grünlich-schimmernde Flüssigkeit noch nicht zum Baden ein.
+
Wie in einem Badesee schimmert das Wasser im Becken des Klötzer Waldbades leicht grünlich. Warum das so ist, darauf gibt es von der Stadt keine Antwort.
  • Monika Schmidt
    VonMonika Schmidt
    schließen

Nach dem 28. Juni könnte die Badesaison in Klötze starten. Zumindest gab es von Bürgermeister Uwe Bartels zu diesem Termin beim Gespräch mit Wasser-Spender Lothar Seiffert keinen Widerspruch.

Klötze – „Die Badesaison wird entsprechend der Witterung im Mai eröffnet und dauert bis 15. September.“ Diesen Satz, mit dem die Stadt Klötze auf ihrer Homepage für den Besuch des Klötzer Waldbades wirbt, können die Verantwortlichen im Rathaus wohl streichen. Denn noch immer gibt es keinen konkreten Termin, wann die diesjährige Badesaison in Klötze beginnen soll. Es gibt bei den Einwohnern in der Purnitzstadt kaum ein anderes Gesprächsthema, als das Waldbad und das grünlich-schimmernde Wasser im Schwimmerbecken. Dabei wurde der größte Teil des Wassers aus der Trinkwasserleitung entnommen. Offensichtlich hätte die Sprunggrube im Becken aber vorher doch noch mal gereinigt werden müssen. So hatte es Bürgermeister-Stellvertreter Matthias Reps im AZ-Gespräch angekündigt. Er hatte geplant, das Wasser später ins Becken einzulassen. Doch der Druck des Klötzers Lothar Seiffert, dessen 3000-Euro-Wasserspende nichtöffentlich vom Stadtrat angenommen wurde, war größer – und die Umsetzung schneller. Das Wasser wurde schon einige Tage eher eingelassen, als es vom Rathaus geplant war.

Dennoch: Lothar Seiffert hofft – und drängt – weiter auf einen schnellen Beginn der Badesaison. Immerhin ist auch der Juni schon fast vorbei. Von einer Eröffnung „im Mai“ ist das Klötzer Waldbad in diesem Jahr weit entfernt. Bei einem Treffen im Bad mit dem Bürgermeister, dem Ortsbürgermeister und dem Stadtratsvorsitzenden drängte Lothar Seiffert auf einen Saisonstart. Einen konkreten Termin, wann das Bad geöffnet wird, nannte Uwe Bartels dem Wasser-Spender aber nicht. Aber immerhin: Auf die Aussage, mit der Saison in der Woche vom 28. Juni zu beginnen, habe es vom Bürgermeister keinen Widerspruch gegeben, berichtete Lothar Seiffert nach dem Treffen.

Nicht zufrieden

Von dem Treffen ist Lothar Seiffert enttäuscht. „Es ist unbefriedigend, dass nichts dabei herausgekommen ist“, sagt er im AZ-Gespräch. Er hatte auf einen konkreten Eröffnungstermin gehofft und will weiter öffentlich Druck auf die Stadt ausüben. Sicher ist, dass es neben dem Okay der Stadt auch grünes Licht vom Kreis geben muss. Erst wenn die Hygienekontrolle bestanden ist, kann in den Becken gebadet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare