1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Klötze

Franzi und die lebendigen Krippenfiguren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Chor der Mädchen und Jungen umrahmte das Krippenspiel in der Klötzer Kirche musikalisch. Mehrere Lieder sangen die Kinder. Fotos (7): W. Weber
Der Chor der Mädchen und Jungen umrahmte das Krippenspiel in der Klötzer Kirche musikalisch. Mehrere Lieder sangen die Kinder. © W. Weber

Klötze. Wie immer sehr gut besucht war der Festgottesdienst am Heiligabend in der Klötzer Sankt Ägidiuskirche. Traditionell führten die Mädchen und Jungen der Kinderkirche ein Krippenspiel auf.

In diesem Jahr hieß das Stück „Franzi und die Krippenfiguren“ von Thomas Reuter.

In Franzis Händen werden die Krippenfiguren lebendig.
In Franzis Händen werden die Krippenfiguren lebendig. © W. Weber

Seit Anfang November haben die Kinder unter der Leitung der Gemeindepädagogin Christel Backs-Pacholik das Stück einstudiert. Sie begrüßte die vielen Besucher in der Kirche und dankte den zahlreichen Helfern. Ein besonderer Dank galt zwei Klötzer Firmen. Ein Dachdeckerbetrieb hat für die Kirche eine Bühne gebaut, die nun bei jedem Krippenspiel, zum Einsatz kommt. Ein Gartenbaubetrieb hat, wie in jedem Jahr, die Weihnachtsbäume und Weihnachtssterne für die Dekoration der Kirchenfenster spendiert.

Die Hirten erfahren als Erste von der Geburt Jesu.
Maria (Leah Wille) und Josef (Moritz Alber) suchen eine Bleibe. Die Wirtin (l., Paula Rohrig) hat aber kein Zimmer für das Paar frei. © W. Weber

Zu Beginn des Gottesdienstes sangen alle gemeinsam „Macht hoch die Tür“. Zum Krippenspiel gehört auch ein Kinderchor, der mehrmals die Bühne betritt, so auch zu Beginn des Stücks, um das Ganze musikalisch zu umrahmen.

Zum Krippenspiel-Gottesdienst war die Klötzer Kirche bis zum allerletzten Stehplatz auf der Empore gefüllt.
Die drei Könige aus dem Morgenland bringen Geschenke zu dem Kind, das in der Krippe im Stall liegt. © W. Weber

Franzi (Joane Schulz) schmückt mit ihrem Bruder Nils (Sam Schulz) den Weihnachtsbaum. Als Franzi die aus Holz geschnitzten Krippenfiguren, eine nach der anderen, auspackt, erscheinen diese im wahren Leben. So treten Maria (Leah Wille) und Josef (Moritz Alber) in Erscheinung, wie sie sich auf die Reise nach Bethlehem begeben. Sie begegnen der Wirtin (Paula Rohrig), die kein Zimmer für die beiden hat. Von der Kanzel aus verkünden die beiden Engel (Martha Sternagel und Lotte Nimz) die frohe Botschaft von der Geburt Jesu. Nach den Hirten machen sich auch die drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar auf den Weg, um dem Neugeborenen Geschenke zu bringen. Am Ende des Gottesdienstes sangen noch einmal alle gemeinsam das Lied, „Stille Nacht“.

Von Wolfram Weber

Zum Krippenspiel-Gottesdienst war die Klötzer Kirche bis zum allerletzten Stehplatz auf der Empore gefüllt.

Maria (Leah Wille) und Josef (Moritz Alber) suchen eine Bleibe. Die Wirtin (l., Paula Rohrig) hat aber kein Zimmer für das Paar frei.
Zum Krippenspiel-Gottesdienst war die Klötzer Kirche bis zum allerletzten Stehplatz auf der Empore gefüllt. © W. Weber

Auch interessant

Kommentare