Die Antwort des Ostblocks auf die Kelly-Family: Fiddle Folk Family aus Leipzig begeisterte gestern

Familie fiedelte sich in die Herzen

+
Sachsens einzige Familien-Folkband: Die Fiddle Folk Family um Familienboss Andreas Klingner (2. v. l.) und „Heiliger Geist“, Bettina Klingler, fiedelte sich gestern Nachmittag in die Herzen ihrer Zuhörer. Vom ersten Takt an war die Stimmung prächtig.

Immekath. Wenn schon nach dem ersten Lied lauthals „Zugabe“ gerufen wird, wenn vom ersten Takt an rhythmisch mitgeklatscht wird und wenn am Ende des ersten Teils die Zuhörer sich zu stehenden Ovationen erheben – dann hat die Immekather Kirchengemeinde mit dem Konzert der Fiddle Folk Family aus Leipzig gestern Nachmittag genau den Geschmack des Publikums getroffen.

Die Stimmung war von Beginn an nahezu ausgelassen und steigerte sich im Verlauf des Konzerts immer mehr. „Wir sind wirklich eine Familie“, erklärte Vater Andreas Klingner und stellte „Sachsens einzige und geschützte Familienband“ vor: „Vater, Söhne, Heiliger Geist und Hausfreund.“

Die Klinglers verstehen ihr musikalisches Handwerk. Gitarre und Bass, Geige und Flöte, Mandoline und Banjo sowie diverse Percussion-Instrumente kamen zum Einsatz. Unter anderem der Brummtopf, auf Platt „Brummelpott“ genannt. Den spielte Mutter Bettina Klingner und sie gibt auch Tipps, wie man einen Brummtopf zuhause nachbauen kann.

„Wer sagt denn, dass Kultur in der Altmark keine Chance hat“, stellte Pfarrer Bernd Schulz angesichts der erneut vollbesetzten Kirche in seiner Begrüßung fest. „Wir kommen hier in Stimmung“, war er sich sicher und hatte damit nicht zuviel versprochen.

Bekannte und unbekannte deutsche Volkslieder, irischen Folk und amerikanischen Bluegrass mischt die Fiddle Folk Family zu einem bunten Repertoire. Dazwischen sorgt Vater Andreas mit liebevollen Neckereien der Söhne und launigen Ankündigungen der Lieder für großes Gelächter. „Klatschen Sie nicht so tüchtig, das bläst die ganze warme Luft zu uns“, mahnte er das Publikum. Allerdings ohne Erfolg – die Zuschauer waren nicht zu bremsen.

Auch nicht, als sie zum Mitsingen aufgefordert wurden. „Wer den Text nicht kennt, singt einfach ein anderes Lied“, regte Andreas Klingler an. Das war aber gar nicht nötig, das Publikum war sangesfreudig und textsicher. Nur bei „Im Grunewald ist...“ mussten die Zuhörer etwas überlegen, bis von der Tanzmusik zur Holzauktion umschwenkten.

Die Fiddle Folk Family aus Leipzig ist wahrlich „die Antwort des Ostblocks auf die Kelly-Family“.

Von Monika Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare